Transreisen 2020/21 - AIDAbella - Von Bangkok nach Shanghai inkl. Frühbucher-Ermäßigung Von Bangkok nach Shanghai
Angebots-Codierung: CSP5483

Reisezeitraum

März 2021

Reisedauer

14 Nächte ab Bangkok / Laem Chabang bis Shanghai

Schiff

AIDAbella

Route

Von Bangkok nach Shanghai

An- & Abreise

Inklusive Flug & allen Transfers

Highlight

Inkl. Frühbucher-Ermäßigung

Von Bangkok nach Shanghai

Bangkok, die Hauptstadt Thailands, ist ein idealer Ausgangspunkt mit seinen goldenen Palästen, riesigen Buddahs und farbenfrohen Märkten. Die Reise geht über Ho-Chi-Minh, Wirtschaftszentrum und kultureller Höhepunkt Vietnams bis nach Hongkong, der lebhaften Weltmetropole in China. Shanghai, der letzte Hafen auf dieser Route, wird Sie noch einmal Begeistern: Eine der größten Städte der Welt wartet auf Sie!

Termine & Preise

Datum, Schiff & Route Innen Meerblick Balkon Suite  
01.03.2021
AIDAbella
14 Nächte inkl. Flug
Von Bangkok nach Shanghai
ab

€ 2.710,-

PREMIUM-Tarif
ab

€ 3.185,-

PREMIUM-Tarif
ab

€ 3.575,-

PREMIUM-Tarif
ab

€ 4.710,-

PREMIUM-Tarif
zur
Buchung
PREMIUM:
AIDA PREMIUM Preis bei 2er-Belegung, inkl. An- und Abreisepaket (Flughafen je nach Verfügbarkeit, teilweise mit Zuschlag), limitiertes Kontingent. Es gilt der aktuelle AIDA Katalog inklusive der Reisebestimmungen.

Live Beratung

Persönlich durch Ihren AIDA Spezialisten!

Zur persönlichen
Live-Beratung

Sie haben noch Fragen oder möchten lieber telefonisch buchen?

Direkt & Persönlich

+49 (0)211 - 88 24 96 22 | info@urlaubsexperte.de

Rückrufservice Kontaktformular Preiswächter Newsletterservice

Von Bangkok nach Shanghai

Tag 1 Bangkok / Laem Chabang
Thailand
- -
Tag 2 Bangkok / Laem Chabang
Thailand
- 18:30 Uhr
Tag 3
Seetag
- -
Tag 4 Phú My
Vietnam
08:00 Uhr 20:00 Uhr
Tag 5
Seetag
- -
Tag 6 Da Nang
Vietnam
08:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 7
Seetag
- -
Tag 8 Hongkong
China
08:00 Uhr -
Tag 9 Hongkong
China
- 18:00 Uhr
Tag 10
Seetag
- -
Tag 11 Keelung
Taiwan
08:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 12 Ishigaki
Japan
08:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 13
Seetag
- -
Tag 14 Shanghai
China
06:30 Uhr -
Tag 15 Shanghai
China
- -


Routenbild vergrößern

Von Bangkok nach Shanghai

14 Nächte ab Bangkok / Laem Chabang bis Shanghai

Bangkok / Laem Chabang (Thailand)

1. Tag

Tempel-Hopping in Thailands Hauptstadt Bangkok - In der thailändischen Hafenstadt Laem Chabang sind die Ausflugsmöglichkeiten sehr begrenzt und deswegen sollten Kreuzfahrer etwas Geld für eine Taxifahrt nach Bangkok in die Hand nehmen, um die vielen Schönheiten der thailändischen Hauptstadt kennenzulernen. Ob mit dem Tuk Tuk entlang des belebten Chinatown oder mit dem Longtail-Boot durch bunte, schwimmende Märkte, Bangkok hat einiges zu bieten – ganz zu schweigen vom Nachtleben. Das spirituelle Herz Thailands ist das Grand Palace, 150 Jahre lang Residenz der thailändischen Könige und damaliger Sitz der Regierung. Beim Besuch des Königspalastes sollte man die Gelegenheit nutzen und den Wat Phra Kaeo, bedeutendster und meistbesuchter buddhistischer Tempel Thailands, besichtigen. Als eine der schönsten Tempelanlagen gilt der Wat Pho, Tempel des liegenden Buddha. Am westlichen Ufer des Chao Phraya Flusses liegt der Wat Arun, Tempel der Morgenröte, mit bester Aussicht auf die Stadt.

Bangkok / Laem Chabang (Thailand)

2. Tag | Abfahrt 18:30 Uhr

Tempel-Hopping in Thailands Hauptstadt Bangkok - In der thailändischen Hafenstadt Laem Chabang sind die Ausflugsmöglichkeiten sehr begrenzt und deswegen sollten Kreuzfahrer etwas Geld für eine Taxifahrt nach Bangkok in die Hand nehmen, um die vielen Schönheiten der thailändischen Hauptstadt kennenzulernen. Ob mit dem Tuk Tuk entlang des belebten Chinatown oder mit dem Longtail-Boot durch bunte, schwimmende Märkte, Bangkok hat einiges zu bieten – ganz zu schweigen vom Nachtleben. Das spirituelle Herz Thailands ist das Grand Palace, 150 Jahre lang Residenz der thailändischen Könige und damaliger Sitz der Regierung. Beim Besuch des Königspalastes sollte man die Gelegenheit nutzen und den Wat Phra Kaeo, bedeutendster und meistbesuchter buddhistischer Tempel Thailands, besichtigen. Als eine der schönsten Tempelanlagen gilt der Wat Pho, Tempel des liegenden Buddha. Am westlichen Ufer des Chao Phraya Flusses liegt der Wat Arun, Tempel der Morgenröte, mit bester Aussicht auf die Stadt.

Seetag

3. Tag

Phú My (Vietnam)

4. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 20:00 Uhr

Französisch angehauchtes Ho Chi Minh City - Der Hafen von Phu My am südchinesischen Meer ist Anlaufpunkt für Schiffe aller Art und gleichzeitig das Tor zur rund 60 Kilometer entfernten Metropole Ho Chi Minh City, ehemals Saigon. Vom Hafen ins Zentrum sind es fünf Kilometer. Eine 28 Meter hohe Jesus-Statue, der Leuchtturm Vung Tau und der Thang Tam-Tempel zählen zu den Sehenswürdigkeiten von Phu My. Französisches Flair besitzt Ho Chi Minh City, die größte Stadt Vietnams. Im District 1 erinnern viele Gebäude, wie die Kathedrale Notre Dame, das Hauptpostamt oder das Opernhaus, an die Zeit der französischen Kolonialzeit. Ein beliebtes Fotomotiv ist das Rathaus mit der mächtigen Statue von „Onkel Ho“, dem Staatsgründer und Namensgeber der Stadt. Bei einer City-Tour sollte man sich den ehemaligen Präsidentenpalast nicht entgehen lassen. Ein Bummel über die Edelmeile Dong Khoi zur Uferpromenade am Saigon River und zum Bitexco Financial Tower sowie ein Abstecher zum Ben-Thanh-Markt sind Pflicht.

Seetag

5. Tag

Da Nang (Vietnam)

6. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Cham-Kunst beeinflusst Da Nang - Da Nang ist die drittgrößte Stadt Vietnams und die Hafenstadt an der Mündung des Han River dient Kreuzfahrern als Ausgangspunkt für Ausflüge zu den Weltkulturerbestätten der Region. Doch auch Da Nang selber ist gut besucht, nicht zuletzt wegen der vielen Sehenswürdigkeiten. Insbesondere das weltweit größte Cham-Museum mit über 300 Skulpturen aus Sandstein und Terrakotta begeistert seine Besucher. Zudem verfügt Da Nang über zahlreiche Tempel und Pagoden. Schöne Kathedralen sind rund um die Innenstadt zu finden, in der die „Hahnenkirche“ durch ihre rosarote Farbe sofort ins Auge fällt. Ein Stück weiter in westlicher Richtung steht der Cao Dai Tempel, zweitgrößter nach dem Tay Ninh. Ganz in der Nähe des Cham-Museums befinden sich fußläufig drei weitere Pagoden. Da Nang ist aber auch bekannt für seinen parallel zur Stadt verlaufenden Sandstrand. In Richtung Hoi An stechen die Marmorberge hervor und Highlight in den Ba Na Hills ist die vorstehende Golden Bridge.

Seetag

7. Tag

Hongkong (China)

8. Tag | Ankunft 08:00 Uhr

Hong Kong - Weltmetropole mit Wolkenkratzern - Der Kreuzfahrthafen Victoria Harbour in Hong Kong gilt als einer der schönsten Kreuzfahrthäfen der Welt. Traditionelle, asiatische Boote und dicke Pötte sind dort zu bestaunen. Hong Kong liegt im Süden von China und ist eine Weltmetropole mit vielen Wolkenkratzern, von denen sich einige in Hafennähe befinden. Das Nachtleben mit seinen Restaurants, Discos und Karaoke-Bars ist bunt und vielfältig. Highlight ist die Symphony of Lights, eine Licht- und Lasershow auf den Gebäuden rund um den Hafen. Tagsüber kann man die Seele in den ruhigen Parks wie Hong Kong Park, Zoologisch-Botanischer Garten sowie Victoria Park baumeln lassen. Der Victoria Peak ist mit seinen 552 Metern der bekannteste Berg der Stadt und wegen seines Ausblicks ein Muss. Dies gilt auch für die größte überdachte Rolltreppe im Freien, der Central Mid-Levels Escalator mit einer Länge von 800 Metern. Für eine Ruhepause eignet sich der Man Mo Tempel, Hong Kongs älteste Tempelanlage von 1847.

Hongkong (China)

9. Tag | Abfahrt 18:00 Uhr

Hong Kong - Weltmetropole mit Wolkenkratzern - Der Kreuzfahrthafen Victoria Harbour in Hong Kong gilt als einer der schönsten Kreuzfahrthäfen der Welt. Traditionelle, asiatische Boote und dicke Pötte sind dort zu bestaunen. Hong Kong liegt im Süden von China und ist eine Weltmetropole mit vielen Wolkenkratzern, von denen sich einige in Hafennähe befinden. Das Nachtleben mit seinen Restaurants, Discos und Karaoke-Bars ist bunt und vielfältig. Highlight ist die Symphony of Lights, eine Licht- und Lasershow auf den Gebäuden rund um den Hafen. Tagsüber kann man die Seele in den ruhigen Parks wie Hong Kong Park, Zoologisch-Botanischer Garten sowie Victoria Park baumeln lassen. Der Victoria Peak ist mit seinen 552 Metern der bekannteste Berg der Stadt und wegen seines Ausblicks ein Muss. Dies gilt auch für die größte überdachte Rolltreppe im Freien, der Central Mid-Levels Escalator mit einer Länge von 800 Metern. Für eine Ruhepause eignet sich der Man Mo Tempel, Hong Kongs älteste Tempelanlage von 1847.

Seetag

10. Tag

Keelung (Taiwan)

11. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Keelung verbindet Tradition und Moderne - Im Nordosten der Insel Taiwan im Ostchinesischen Meer liegt die Hafenstadt Keelung, zweitgrößter Hafen von Taiwan und gleichzeitig das Tor zur Metropole Taipeh. Kreuzfahrer legen zentrumsnah am Cruise Terminal an. Bevor man sich auf den Weg in die Stadtmitte macht, lohnt sich eine Besichtigung des Hafens. In der Nähe der Hafenanlage findet man die sehr gut erhaltene Ershawan Festung aus dem 19. Jahrhundert. Das imposante Eingangstor sowie die originalen Kanonen, die immer noch in Angriffsstellung stehen, bilden ein hübsches Fotomotiv. Auch den Blick von dort über den gesamten Hafen sollte man fotografisch festhalten. Weitere Festungsanlagen: das Dawulun Fort im Westen, das Gongzi Liao Fort im Nordosten oder das Shiquiling Fort im Süden. Nordwestlich vom Hafen erreicht man nach einem Spaziergang ein buddhistisches Heiligtum, wo ein Schrein in den Berg geschlagen wurde. Wahrzeichen der Stadt ist der Chung-Cheng-Park mit der 25 Meter hohen Statue.

Ishigaki (Japan)

12. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Per Tenderboot auf Ishigaki Island - Ganz im Süden von Japan geht es auf Ishigaki Island, der größten Insel der Yaeyama Islands, recht gemütlich zu. Per Tenderbooten erreicht man den Hafen von Ishigaki, in deren City sich der Besuch des Yaeyama Museums lohnt. In dem südlichsten Museum Japans erzählen Alltagsgegenstände aus vergangenen Zeiten viel über die Geschichte der Inselgruppe. Nicht weit entfernt kann man sich in schönen Geschäften vor der Rückkehr aufs Schiff mit diversen Andenken eindecken. Unweit des Stadtzentrums steht der buddhistische Tempel T?rin-ji, der älteste Tempel der Yaeyama-Inseln und gleich nebenan befindet sich der Shint?-Schrein. Auch die nahegelegene Samurai-Villa Miyara Dunchi ist sehenswert. Ein Blick durchs Fenster und ein Spaziergang im Garten ist hier erlaubt. Rund fünf Kilometer westlich der Stadt kommt man von der Ringstraße über eine lange Treppe zum Tempel Kannon-do. Oben angekommen, wird man belohnt mit einer traumhaften Aussicht über die Insel.

Seetag

13. Tag

Shanghai (China)

14. Tag | Ankunft 06:30 Uhr

Shanghai – eine Stadt zwischen Wolkenkratzern und Kolonialbauten - Der Hafen von Shanghai ist mit seinen 125 Piers beeindruckend. Vom International Cruise Terminal fahren Shuttlebusse innerhalb kurzer Zeit ins Zentrum der Stadt. In der größten Metropole in China verbinden sich, entlang des Flusses Huangpu, Wolkenkratzer mit britischen Kolonialbauten, alten Tempeln und Traditionen. Die erneuerte Uferpromenade The Bund ist das Wahrzeichen Shanghais und verbindet zwei Welten miteinander: die historische Seite Puxi und die neue Seite Pudong. In der Altstadt reihen sich Altbauten und traditionell angelehnte Neubauten aneinander. Am meisten fotografiert wird das Teehaus Hu Xin Ting auf einem kleinen See, das über eine Zickzackbrücke zu erreichen ist. Der bekannteste Stadtteil ist der Lujiazui District auf der östlichen Seite des Huangpu. Hohe Bürotürme und das zweithöchste Gebäude in Shanghai, das World Financial Center, sind dort zu bestaunen. Gute Aussicht versprechen auch der Shanghai Tower sowie der Oriental Pearl Tower.

Shanghai (China)

15. Tag

Shanghai – eine Stadt zwischen Wolkenkratzern und Kolonialbauten - Der Hafen von Shanghai ist mit seinen 125 Piers beeindruckend. Vom International Cruise Terminal fahren Shuttlebusse innerhalb kurzer Zeit ins Zentrum der Stadt. In der größten Metropole in China verbinden sich, entlang des Flusses Huangpu, Wolkenkratzer mit britischen Kolonialbauten, alten Tempeln und Traditionen. Die erneuerte Uferpromenade The Bund ist das Wahrzeichen Shanghais und verbindet zwei Welten miteinander: die historische Seite Puxi und die neue Seite Pudong. In der Altstadt reihen sich Altbauten und traditionell angelehnte Neubauten aneinander. Am meisten fotografiert wird das Teehaus Hu Xin Ting auf einem kleinen See, das über eine Zickzackbrücke zu erreichen ist. Der bekannteste Stadtteil ist der Lujiazui District auf der östlichen Seite des Huangpu. Hohe Bürotürme und das zweithöchste Gebäude in Shanghai, das World Financial Center, sind dort zu bestaunen. Gute Aussicht versprechen auch der Shanghai Tower sowie der Oriental Pearl Tower.
© 2019 - Urlaubsexperte.de GmbH & Co KG.
Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. Bilder oder Texte unerlaubt kopiert), macht sich gem. §§ 106 ff UrhG strafbar, wird zudem kostenpflichtig abgemahnt und muss Schadensersatz leisten (§ 97 UrhG).

Hinweise

Eingeschlossene Leistungen:
  • An- & Abreise (Flughafen je nach Verfügbarkeit, teilweise mit Zuschlag), Transfers
  • Kreuzfahrt in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Vollpension an Bord (Spezialitätenrestaurants gegen Aufpreis)
  • Tischgetränke zu den Hauptmahlzeiten in den Buffet Restaurants (Tischwein, Bier, Softdrinks)
  • Benutzung der freien Bordeinrichtungen
  • Unterhaltungsprogramm und Veranstaltungen an Bord
  • Deutsche Reiseleitung
  • Kinderbetreuung von 3-11 Jahre (12-17 Jahre nur während der deutschen Schulferien)
  • Trinkgelder an Bord
Nicht eingeschlossene Leistungen:
  • Persönliche Ausgaben, wie z.B. Getränke, Landausflüge, Wellness

Alle Angaben ohne Gewähr. Angebot vorbehaltlich Verfügbarkeit. Zwischenverkauf und Routenänderungen vorbehalten. (Letzte Aktualisierung: 15.10.2019 23:05)


Wir freuen uns auf Ihren Anruf
Wir freuen uns
auf Ihren Anruf!

0211 - 88 24 96 22

Mo.-Fr. 8:00-21:00 Uhr
Sa. 10-15 | So. 11-17 Rückrufservice

Schnellsuche

clubschiff-profis.de