Suiten Special: AIDAdiva - Karibik & Mexiko inkl. Flug Karibik & Mexiko 2
Angebots-Codierung: CSP5495

Reisezeitraum

Februar - März 2020

Reisedauer

14 Nächte ab/bis Montego Bay oder La Romana

Schiff

AIDAdiva

Route

Karibik & Mexiko 1
Karibik & Mexiko 2

An- & Abreise

Inklusive Flug & allen Transfers

Highlight

Zum Besttarif buchbar

Karibik & Mexiko 2

Tauchen Sie ein in die magische Welt der Maya! Auf der mexikanischen Halbinsel Yucatán können Sie die einst mächtige Mayametropole Chichén Itzá mit der großen Pyramide des Kukulcán erkunden. Sie hat genau 365 Stufen – eine für jeden Tag des Jahres. Belizes Mayastätte Lamanai liegt direkt an der New-River-Lagune, umgeben von dichtem Dschungel. Schon die Bootsfahrt dorthin ist ein überwältigendes Erlebnis.

Karibik & Mexiko 1

Nirgendwo sonst liegen Erholung und Abenteuer, Entdeckung und Entspannung so nahe beieinander wie in der vielfältigen Inselwelt der Karibik. Koloniale Villen, amerikanische Straßenkreuzer und der pulsierende Rhythmus in den lebhaften Straßen gehören zu den Höhepunkten einer Karibik-Reise. Genießen Sie die karibische Sonne an den schneeweißen Stränden, lauschen Sie den Wellen und freuen Sie sich jeden Tag auf ein neues, beeindruckendes Ziel.

Termine & Preise

Datum, Schiff & Route Junior-Suite Suite  
02.02.2020
AIDAdiva
14 Nächte inkl. Flug
Karibik & Mexiko 2
ab

€ 3.875,-

PREMIUM-Tarif
ab

€ 5.350,-

PREMIUM-Tarif
zur
Buchung
16.02.2020
AIDAdiva
14 Nächte inkl. Flug
Karibik & Mexiko 2
ausgebucht ausgebucht zur
Buchung
22.02.2020
AIDAdiva
14 Nächte inkl. Flug
Karibik & Mexiko 1
ab

€ 3.895,-

PREMIUM-Tarif
ab

€ 4.220,-

PREMIUM-Tarif
zur
Buchung
01.03.2020
AIDAdiva
14 Nächte inkl. Flug
Karibik & Mexiko 2
ab

€ 3.875,-

PREMIUM-Tarif
ab

€ 4.525,-

PREMIUM-Tarif
zur
Buchung
07.03.2020
AIDAdiva
14 Nächte inkl. Flug
Karibik & Mexiko 1
ausgebucht ausgebucht zur
Buchung
PREMIUM:
AIDA PREMIUM Preis bei 2er-Belegung, inkl. An- und Abreisepaket (Flughafen je nach Verfügbarkeit, teilweise mit Zuschlag), limitiertes Kontingent. Es gilt der aktuelle AIDA Katalog inklusive der Reisebestimmungen.

Live Beratung

Persönlich durch Ihren AIDA Spezialisten!

Zur persönlichen
Live-Beratung

Sie haben noch Fragen oder möchten lieber telefonisch buchen?

Direkt & Persönlich

+49 (0)211 - 88 24 96 22 | info@urlaubsexperte.de

Rückrufservice Kontaktformular Preiswächter Newsletterservice

Karibik & Mexiko 2

Tag 1 Montego Bay
Jamaika
- 21:00 Uhr
Tag 2
Seetag
- -
Tag 3 Samaná
Dominikanische Republik
08:00 Uhr 14:00 Uhr
Tag 4 Basseterre
St. Kitts and Nevis
13:00 Uhr 20:00 Uhr
Tag 5 Philipsburg
Sint Maarten
08:00 Uhr 20:00 Uhr
Tag 6
Seetag
- -
Tag 7 La Romana
Dominikanische Republik
08:00 Uhr 23:00 Uhr
Tag 8
Seetag
- -
Tag 9 Ocho Rios
Jamaika
08:00 Uhr 16:00 Uhr
Tag 10
Seetag
- -
Tag 11 Cozumel
Mexiko
06:00 Uhr 19:30 Uhr
Tag 12 Belize
Belize
10:30 Uhr 19:00 Uhr
Tag 13
Seetag
- -
Tag 14 George Town
Kaimaninseln
08:00 Uhr 16:00 Uhr
Tag 15 Montego Bay
Jamaika
09:00 Uhr -


Routenbild vergrößern

Karibik & Mexiko 2

14 Nächte ab/bis Montego Bay

Montego Bay (Jamaika)

1. Tag | Abfahrt 21:00 Uhr

Auf den „Hip Strip“ in Montega Bay - Im Norden Jamaikas liegt Montega Bay, einer der schönsten Orte der Karibik und einer von drei Haupthäfen der Insel. Abseits der weißen Traumstrände mit türkisfarbenem Wasser tobt in der Stadt der Bär, vornehmlich auf dem „Hip Strip“ in der Gloucester Avenue mit vielen Bars, Restaurants und Kunstgalerien. Wer es gerne gruselig mag, besucht am besten das Rose Hall Great House. In dem 1770 fertiggestellten Haus spukt angeblich der Geist von Annie Palmer, der weißen Hexe von Rose Hall. Für Entspannung sorgt hingegen der Doctor’s Cave Beach, einer der bekanntesten Strände Jamaikas. Scheinbar soll das Wasser dort heilende Kräfte haben. Eine Hauptattraktion der Stadt ist allerdings der Martha Brae River, ein pittoresker Fluss, auf dem eine Bambusfloßfahrt ein echtes Erlebnis ist. Freunde der Vogelwelt sollten nach Rocklands Bird Sanctuary aufbrechen und die flatternden Kolibris sowie tausende exotische und einheimische Vögel aus der Hand füttern.

Seetag

2. Tag

Samaná (Dominikanische Republik)

3. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 14:00 Uhr

Bacardi-Feeling und Buckelwale auf Samaná - Im Nordosten der Dominikanischen Republik auf der Halbinsel Samaná liegt in der Hauptstadt Santa Barbara de Samaná der Naturhafen. Samaná ist nach wie vor immer noch ein Geheimtipp, obwohl die Werbung für eine bekannte Rum-Marke an den in der Nähe gelegenen Stränden gedreht wurde. In den Wintermonaten zwischen Januar und April stößt man mit etwas Glück auf Buckelwale, die in der Bucht der Halbinsel ihren Nachwuchs zur Welt bringen. Nach dem Tendern geht man vom Hafen aus entlang der Uferpromenade Melecon und beobachtet das bunte Treiben im Hafen. Auf dem Weg kommen das Walmuseum Museo de la Ballena und die Kirche Iglesia Catolica de Santa Barbara. Über eine Fußgängerbrücke kommt man zur kleinen Insel Cayo Virgia mit tollem Sandstrand. An der Bucht von Samaná grenzt der Nationalpark Los Haitises mit seltenen Papageien. Das unikale Bacardi-Feeling verspricht die Insel Cayo Levanta und der 50 Meter hohe Wasserfall El Limon sorgt für Erfrischung.

Basseterre (St. Kitts and Nevis)

4. Tag | Ankunft 13:00 Uhr | Abfahrt 20:00 Uhr

Basseterre punktet mit Kolonialbauten - Porte Zante heißt der Hafen der beschaulichen Hauptstadt Basseterre auf der Karibikinsel St. Kitts and Nevis. Die bunten Kolonialbauten, die man bei der Einfahrt schon von weitem entdeckt, sind das Markenzeichen der rund 13.000 Einwohner-Stadt. Im Welcome Center erwarten den Kreuzfahrer zahlreiche Souvenirläden sowie Restaurants. Nur wenige Gehminuten ist das Zentrum vom Hafen entfernt. Die historische Hauptstadt punktet mit ihren Kolonialbauten und dem britischen Flair. Zentraler Platz der Stadt ist „The Circus“ mit seinem Uhrenturm, wobei die Ähnlichkeit mit dem Londoner Piccadilly Circus unverkennbar ist. Ganz in der Nähe findet man rund um den Independent Square schmucke Villen im georgianischen Stil und pompöse Springbrunnen. Von Basseterre sollte man zur Festung Brimstone Hill Fortress fahren und die kleine Stadt Old Road Town besichtigen. Sehenswert ist dort die Saint Thomas Anglican Church, die erste anglikanische Kirche in der Karibik.

Philipsburg (Sint Maarten)

5. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 20:00 Uhr

Traumhafte Strände umgeben Freihafen Philipsburg - Vor den Toren der kleinen Hauptstadt Philipsburg liegt der Kreuzfahrthafen der Karibikinsel St. Maarten. Als traditioneller Freihafen erfreut er sich bei Kreuzfahrern großer Beliebtheit, weil dort Zoll und Steuern bei der Einfuhr von Waren entfallen. Vom Pier bis ins Zentrum mit seinen zahlreichen Bars und Restaurants sind es 1,5 Kilometer. Seehafen und Innenstadt laden ein zum Shoppen und zu einem Bummel zwischen den Häusern im antillianischen Stil. Philipsburg gilt als beste Einkaufszone der Karibik. Natürlich eignet sich das Städtchen auch für einen Tag am Meer, da die Strände in Hafen- und Stadtnähe so traumhaft sind wie das Klima. In der Stadt selber findet man viele Gebäude aus der Kolonialzeit wie zum Beispiel das Philipsburger Courthouse. Wer sich für die Geschichte der Insel interessiert, sollte vom Kreuzfahrthafen eine interessante Geschichtsreise zum Museum von St. Maarten unternehmen. Total angesagt in Hafennähe: Lizzy’s Bar & Grill oder Soprano’s Piano Bar.

Seetag

6. Tag

La Romana (Dominikanische Republik)

7. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 23:00 Uhr

Mit dem Minizug durch La Romana - Vom Busparkplatz des neu angelegten Hafengeländes fährt die Chu Chu Train, ein kostenpflichtiger Minizug, in das Stadtzentrum von La Romana, der viertgrößten Stadt der Dominikanischen Republik. Außer einer Kirche, einem Obelisken und dem kleinen Park „Parque Duarte“ gibt es in der 190.000 Einwohner Stadt wenig zu sehen. Darum lohnt sich ein Ausflug in das 20 Kilometer entfernte Bayahibe mit seinen schönen Sandstränden, die auch für Kinder zum Baden geeignet sind. Zurück in La Romana lohnt sich der Besuch von Altos de Chavón. Hierbei handelt es sich um die Nachbildung eines mediterranen Künstlerdorfes aus dem 16. Jahrhundert. Die herrliche Aussicht auf den Fluss Chavón sowie den Golfplatz Dye Fore, der sich bis zum Horizont erstreckt, ist traumhaft. Zahlreiche Cafés und Restaurants laden in Altos de Chavón zum Verweilen ein. Im angrenzenden Amphitheater mit 5.000 Plätzen gaben und geben regelmäßig weltberühmte Künstler und Sänger ihr Stelldichein.

Seetag

8. Tag

Ocho Rios (Jamaika)

9. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 16:00 Uhr

Sommerrodelbahn und Seilrutsche in Ocho Rios - In der kleinen Stadt Ocho Rios an der Nordküste Jamaikas stehen für Kreuzfahrtschiffe zwei Liegeplätze zur Verfügung. Hauptanleger ist der Turtle Bay Pier im Zentrum der Stadt. Berühmter, aber selten im Einsatz, ist der 800 Meter entfernte Reynold’s Pier, der aufgrund von Aufnahmen für den Klassiker „James Bond jagt Dr. No“ auch James Bond Pier genannt wird. Da es in der Stadt außer den Einkaufszentren Island Village und Taj Mahal Plaza in der Main Street kaum Sehenswürdigkeiten gibt, empfiehlt sich ein entspannter Strandtag am Turtle Bay Beach direkt neben dem Pier. Freunde von Pflanzen zieht es in die Shaw Park Botanic Gardens, wo es Naturwunder Jamaikas zu bestaunen gibt. Das Highlight für Landausflüge ist ein Trip zu den Dunn’s River Falls. Hier stürzt sich das glasklare Wasser des Gebirgsflusses aus 200 Metern in die Tiefe. In der Nähe der Wasserfälle und in Sichtweite des Hafens begeistert der Mystic Mountain Freizeitpark mit Sommerrodelbahn und Seilrutsche.

Seetag

10. Tag

Cozumel (Mexiko)

11. Tag | Ankunft 06:00 Uhr | Abfahrt 19:30 Uhr

Einkaufsparadies San Miguel auf Cozumel - Die Insel Cozumel mit der Hauptstadt San Miguel vor der Küste der Halbinsel Yucatan ist nicht nur ein Revier für Sonnenanbeter und Wasserratten, sondern auch ein herrliches Einkaufsparadies. Die Urlaubsinsel gehört wegen der langen Sandstrände, der unglaublichen Unterwasserwelt und dem türkisblauen Meer zu den meistbesuchten Kreuzfahrthäfen der Welt. Rund um den Benito Juarez Park in San Miguel geht es lebhaft zu und Shopping-Fans wird es in Anbetracht der vielen Geschäfte nicht langweilig. Die Insel Cozumel war einst Wallfahrtsort der Maya, daher sind die Tempelanlagen in San Gervasio und Castillo Real angesagte Hotspots. Den Kreuzfahrern stehen in San Miguel drei Piers zur Verfügung: Punta Langosta Pier, TMM International Pier und Puerta Maya Cruise Center. Wem die Insel zu klein ist, der fährt mit dem Schnellboot in 45 Minuten zum Festland nach Playa del Carmen. Auch auf dem Festland gibt es Überreste der Maya in den Städten Tulum oder Chitchen Itza.

Belize (Belize)

12. Tag | Ankunft 10:30 Uhr | Abfahrt 19:00 Uhr

Die weltberühmten Maya-Ruinen von Belize - Seichtes Wasser und Korallenriffe machen ein Ankern im Hafen von Belize City unmöglich. Aus diesem Grund werden Kreuzfahrer mit Tenderbooten in die Hauptstadt des kleinen Landes an der Karibikküste gebracht. Die 70.000 Einwohner-Stadt ist ursprünglich und arm an Sehenswürdigkeiten. Ins Auge fällt die Belize Swing Bridge aus dem Jahr 1923, die die Nord- mit der Südseite der Stadt verbindet und die St. Johns Cathedral. Ganz in der Nähe befindet sich im Maritime Terminal das Maritime Museum mit Ausstellungen über Fischerei und das Belize Riff. Im Stadtviertel St. Georg sollte man sich das Rathaus, die alte Botschaft der Vereinigten Staaten und den Leuchtturm anschauen. Rund eine Autostunde von Belize entfernt, liegt Altun Ha, die größte Maya-Ruine, auf deren Gelände mehrere Tempel betreten werden können. Vor der Küste von Belize erstreckt sich auf etwa 300 Kilometer das Belize-Barrier-Reef, das zweitgrößte Korallenriff der Welt mit dem Blue Hole.

Seetag

13. Tag

George Town (Kaimaninseln)

14. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 16:00 Uhr

George Town – zollfreies Paradies auf Grand Cayman - Ohne Tenderboote geht für Kreuzfahrer in George Town, Hauptstadt der Karibikinsel Grand Cayman, erstmal gar nichts. Doch egal, wo die Boote anlegen, man befindet sich direkt zentral in der kleinen Hafenstadt und dem zollfreien Shopping steht nichts mehr im Wege. Die meisten Geschäfte findet man in der Cardinal Avenue, in der wie überall Schmuck, Uhren, Parfüm und andere Markenartikel angeboten werden. Wirklich zu empfehlen ist der Tortuga Rum Cake, der auf der Insel produziert wird. Natürlich kann man es sich in den vielen Restaurants und Bars rund um die Tender Piers, bei denen man draußen sitzen kann, gut gehen lassen. Wissensdurstige zieht es in das kleine Cayman Islands National Museum am Harbour Drive Nr. 3, in dem man etwas über die Geschichte der Inseln erfahren kann. Vom Schiff aus sieht man den berühmten Seven Mile Beach, der zu den schönsten Stränden der Karibik zählt und zwei Kilometer nördlich von George Town beginnt. Karibik-Feeling pur.

Montego Bay (Jamaika)

15. Tag | Ankunft 09:00 Uhr

Auf den „Hip Strip“ in Montega Bay - Im Norden Jamaikas liegt Montega Bay, einer der schönsten Orte der Karibik und einer von drei Haupthäfen der Insel. Abseits der weißen Traumstrände mit türkisfarbenem Wasser tobt in der Stadt der Bär, vornehmlich auf dem „Hip Strip“ in der Gloucester Avenue mit vielen Bars, Restaurants und Kunstgalerien. Wer es gerne gruselig mag, besucht am besten das Rose Hall Great House. In dem 1770 fertiggestellten Haus spukt angeblich der Geist von Annie Palmer, der weißen Hexe von Rose Hall. Für Entspannung sorgt hingegen der Doctor’s Cave Beach, einer der bekanntesten Strände Jamaikas. Scheinbar soll das Wasser dort heilende Kräfte haben. Eine Hauptattraktion der Stadt ist allerdings der Martha Brae River, ein pittoresker Fluss, auf dem eine Bambusfloßfahrt ein echtes Erlebnis ist. Freunde der Vogelwelt sollten nach Rocklands Bird Sanctuary aufbrechen und die flatternden Kolibris sowie tausende exotische und einheimische Vögel aus der Hand füttern.
© 2019 - Urlaubsexperte.de GmbH & Co KG.
Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. Bilder oder Texte unerlaubt kopiert), macht sich gem. §§ 106 ff UrhG strafbar, wird zudem kostenpflichtig abgemahnt und muss Schadensersatz leisten (§ 97 UrhG).

Karibik & Mexiko 1

Tag 1 La Romana
Dominikanische Republik
- 23:00 Uhr
Tag 2
Seetag
- -
Tag 3 Ocho Rios
Jamaika
08:00 Uhr 16:00 Uhr
Tag 4
Seetag
- -
Tag 5 Cozumel
Mexiko
06:00 Uhr 19:30 Uhr
Tag 6 Belize
Belize
10:30 Uhr 19:00 Uhr
Tag 7
Seetag
- -
Tag 8 George Town
Kaimaninseln
08:00 Uhr 16:00 Uhr
Tag 9 Montego Bay
Jamaika
09:00 Uhr 21:00 Uhr
Tag 10
Seetag
- -
Tag 11 Samaná
Dominikanische Republik
08:00 Uhr 14:00 Uhr
Tag 12 Basseterre
St. Kitts and Nevis
13:00 Uhr 20:00 Uhr
Tag 13 Philipsburg
Sint Maarten
08:00 Uhr 20:00 Uhr
Tag 14
Seetag
- -
Tag 15 La Romana
Dominikanische Republik
08:00 Uhr -


Routenbild vergrößern

Karibik & Mexiko 1

14 Nächte ab/bis La Romana

La Romana (Dominikanische Republik)

1. Tag | Abfahrt 23:00 Uhr

Mit dem Minizug durch La Romana - Vom Busparkplatz des neu angelegten Hafengeländes fährt die Chu Chu Train, ein kostenpflichtiger Minizug, in das Stadtzentrum von La Romana, der viertgrößten Stadt der Dominikanischen Republik. Außer einer Kirche, einem Obelisken und dem kleinen Park „Parque Duarte“ gibt es in der 190.000 Einwohner Stadt wenig zu sehen. Darum lohnt sich ein Ausflug in das 20 Kilometer entfernte Bayahibe mit seinen schönen Sandstränden, die auch für Kinder zum Baden geeignet sind. Zurück in La Romana lohnt sich der Besuch von Altos de Chavón. Hierbei handelt es sich um die Nachbildung eines mediterranen Künstlerdorfes aus dem 16. Jahrhundert. Die herrliche Aussicht auf den Fluss Chavón sowie den Golfplatz Dye Fore, der sich bis zum Horizont erstreckt, ist traumhaft. Zahlreiche Cafés und Restaurants laden in Altos de Chavón zum Verweilen ein. Im angrenzenden Amphitheater mit 5.000 Plätzen gaben und geben regelmäßig weltberühmte Künstler und Sänger ihr Stelldichein.

Seetag

2. Tag

Ocho Rios (Jamaika)

3. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 16:00 Uhr

Sommerrodelbahn und Seilrutsche in Ocho Rios - In der kleinen Stadt Ocho Rios an der Nordküste Jamaikas stehen für Kreuzfahrtschiffe zwei Liegeplätze zur Verfügung. Hauptanleger ist der Turtle Bay Pier im Zentrum der Stadt. Berühmter, aber selten im Einsatz, ist der 800 Meter entfernte Reynold’s Pier, der aufgrund von Aufnahmen für den Klassiker „James Bond jagt Dr. No“ auch James Bond Pier genannt wird. Da es in der Stadt außer den Einkaufszentren Island Village und Taj Mahal Plaza in der Main Street kaum Sehenswürdigkeiten gibt, empfiehlt sich ein entspannter Strandtag am Turtle Bay Beach direkt neben dem Pier. Freunde von Pflanzen zieht es in die Shaw Park Botanic Gardens, wo es Naturwunder Jamaikas zu bestaunen gibt. Das Highlight für Landausflüge ist ein Trip zu den Dunn’s River Falls. Hier stürzt sich das glasklare Wasser des Gebirgsflusses aus 200 Metern in die Tiefe. In der Nähe der Wasserfälle und in Sichtweite des Hafens begeistert der Mystic Mountain Freizeitpark mit Sommerrodelbahn und Seilrutsche.

Seetag

4. Tag

Cozumel (Mexiko)

5. Tag | Ankunft 06:00 Uhr | Abfahrt 19:30 Uhr

Einkaufsparadies San Miguel auf Cozumel - Die Insel Cozumel mit der Hauptstadt San Miguel vor der Küste der Halbinsel Yucatan ist nicht nur ein Revier für Sonnenanbeter und Wasserratten, sondern auch ein herrliches Einkaufsparadies. Die Urlaubsinsel gehört wegen der langen Sandstrände, der unglaublichen Unterwasserwelt und dem türkisblauen Meer zu den meistbesuchten Kreuzfahrthäfen der Welt. Rund um den Benito Juarez Park in San Miguel geht es lebhaft zu und Shopping-Fans wird es in Anbetracht der vielen Geschäfte nicht langweilig. Die Insel Cozumel war einst Wallfahrtsort der Maya, daher sind die Tempelanlagen in San Gervasio und Castillo Real angesagte Hotspots. Den Kreuzfahrern stehen in San Miguel drei Piers zur Verfügung: Punta Langosta Pier, TMM International Pier und Puerta Maya Cruise Center. Wem die Insel zu klein ist, der fährt mit dem Schnellboot in 45 Minuten zum Festland nach Playa del Carmen. Auch auf dem Festland gibt es Überreste der Maya in den Städten Tulum oder Chitchen Itza.

Belize (Belize)

6. Tag | Ankunft 10:30 Uhr | Abfahrt 19:00 Uhr

Die weltberühmten Maya-Ruinen von Belize - Seichtes Wasser und Korallenriffe machen ein Ankern im Hafen von Belize City unmöglich. Aus diesem Grund werden Kreuzfahrer mit Tenderbooten in die Hauptstadt des kleinen Landes an der Karibikküste gebracht. Die 70.000 Einwohner-Stadt ist ursprünglich und arm an Sehenswürdigkeiten. Ins Auge fällt die Belize Swing Bridge aus dem Jahr 1923, die die Nord- mit der Südseite der Stadt verbindet und die St. Johns Cathedral. Ganz in der Nähe befindet sich im Maritime Terminal das Maritime Museum mit Ausstellungen über Fischerei und das Belize Riff. Im Stadtviertel St. Georg sollte man sich das Rathaus, die alte Botschaft der Vereinigten Staaten und den Leuchtturm anschauen. Rund eine Autostunde von Belize entfernt, liegt Altun Ha, die größte Maya-Ruine, auf deren Gelände mehrere Tempel betreten werden können. Vor der Küste von Belize erstreckt sich auf etwa 300 Kilometer das Belize-Barrier-Reef, das zweitgrößte Korallenriff der Welt mit dem Blue Hole.

Seetag

7. Tag

George Town (Kaimaninseln)

8. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 16:00 Uhr

George Town – zollfreies Paradies auf Grand Cayman - Ohne Tenderboote geht für Kreuzfahrer in George Town, Hauptstadt der Karibikinsel Grand Cayman, erstmal gar nichts. Doch egal, wo die Boote anlegen, man befindet sich direkt zentral in der kleinen Hafenstadt und dem zollfreien Shopping steht nichts mehr im Wege. Die meisten Geschäfte findet man in der Cardinal Avenue, in der wie überall Schmuck, Uhren, Parfüm und andere Markenartikel angeboten werden. Wirklich zu empfehlen ist der Tortuga Rum Cake, der auf der Insel produziert wird. Natürlich kann man es sich in den vielen Restaurants und Bars rund um die Tender Piers, bei denen man draußen sitzen kann, gut gehen lassen. Wissensdurstige zieht es in das kleine Cayman Islands National Museum am Harbour Drive Nr. 3, in dem man etwas über die Geschichte der Inseln erfahren kann. Vom Schiff aus sieht man den berühmten Seven Mile Beach, der zu den schönsten Stränden der Karibik zählt und zwei Kilometer nördlich von George Town beginnt. Karibik-Feeling pur.

Montego Bay (Jamaika)

9. Tag | Ankunft 09:00 Uhr | Abfahrt 21:00 Uhr

Auf den „Hip Strip“ in Montega Bay - Im Norden Jamaikas liegt Montega Bay, einer der schönsten Orte der Karibik und einer von drei Haupthäfen der Insel. Abseits der weißen Traumstrände mit türkisfarbenem Wasser tobt in der Stadt der Bär, vornehmlich auf dem „Hip Strip“ in der Gloucester Avenue mit vielen Bars, Restaurants und Kunstgalerien. Wer es gerne gruselig mag, besucht am besten das Rose Hall Great House. In dem 1770 fertiggestellten Haus spukt angeblich der Geist von Annie Palmer, der weißen Hexe von Rose Hall. Für Entspannung sorgt hingegen der Doctor’s Cave Beach, einer der bekanntesten Strände Jamaikas. Scheinbar soll das Wasser dort heilende Kräfte haben. Eine Hauptattraktion der Stadt ist allerdings der Martha Brae River, ein pittoresker Fluss, auf dem eine Bambusfloßfahrt ein echtes Erlebnis ist. Freunde der Vogelwelt sollten nach Rocklands Bird Sanctuary aufbrechen und die flatternden Kolibris sowie tausende exotische und einheimische Vögel aus der Hand füttern.

Seetag

10. Tag

Samaná (Dominikanische Republik)

11. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 14:00 Uhr

Bacardi-Feeling und Buckelwale auf Samaná - Im Nordosten der Dominikanischen Republik auf der Halbinsel Samaná liegt in der Hauptstadt Santa Barbara de Samaná der Naturhafen. Samaná ist nach wie vor immer noch ein Geheimtipp, obwohl die Werbung für eine bekannte Rum-Marke an den in der Nähe gelegenen Stränden gedreht wurde. In den Wintermonaten zwischen Januar und April stößt man mit etwas Glück auf Buckelwale, die in der Bucht der Halbinsel ihren Nachwuchs zur Welt bringen. Nach dem Tendern geht man vom Hafen aus entlang der Uferpromenade Melecon und beobachtet das bunte Treiben im Hafen. Auf dem Weg kommen das Walmuseum Museo de la Ballena und die Kirche Iglesia Catolica de Santa Barbara. Über eine Fußgängerbrücke kommt man zur kleinen Insel Cayo Virgia mit tollem Sandstrand. An der Bucht von Samaná grenzt der Nationalpark Los Haitises mit seltenen Papageien. Das unikale Bacardi-Feeling verspricht die Insel Cayo Levanta und der 50 Meter hohe Wasserfall El Limon sorgt für Erfrischung.

Basseterre (St. Kitts and Nevis)

12. Tag | Ankunft 13:00 Uhr | Abfahrt 20:00 Uhr

Basseterre punktet mit Kolonialbauten - Porte Zante heißt der Hafen der beschaulichen Hauptstadt Basseterre auf der Karibikinsel St. Kitts and Nevis. Die bunten Kolonialbauten, die man bei der Einfahrt schon von weitem entdeckt, sind das Markenzeichen der rund 13.000 Einwohner-Stadt. Im Welcome Center erwarten den Kreuzfahrer zahlreiche Souvenirläden sowie Restaurants. Nur wenige Gehminuten ist das Zentrum vom Hafen entfernt. Die historische Hauptstadt punktet mit ihren Kolonialbauten und dem britischen Flair. Zentraler Platz der Stadt ist „The Circus“ mit seinem Uhrenturm, wobei die Ähnlichkeit mit dem Londoner Piccadilly Circus unverkennbar ist. Ganz in der Nähe findet man rund um den Independent Square schmucke Villen im georgianischen Stil und pompöse Springbrunnen. Von Basseterre sollte man zur Festung Brimstone Hill Fortress fahren und die kleine Stadt Old Road Town besichtigen. Sehenswert ist dort die Saint Thomas Anglican Church, die erste anglikanische Kirche in der Karibik.

Philipsburg (Sint Maarten)

13. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 20:00 Uhr

Traumhafte Strände umgeben Freihafen Philipsburg - Vor den Toren der kleinen Hauptstadt Philipsburg liegt der Kreuzfahrthafen der Karibikinsel St. Maarten. Als traditioneller Freihafen erfreut er sich bei Kreuzfahrern großer Beliebtheit, weil dort Zoll und Steuern bei der Einfuhr von Waren entfallen. Vom Pier bis ins Zentrum mit seinen zahlreichen Bars und Restaurants sind es 1,5 Kilometer. Seehafen und Innenstadt laden ein zum Shoppen und zu einem Bummel zwischen den Häusern im antillianischen Stil. Philipsburg gilt als beste Einkaufszone der Karibik. Natürlich eignet sich das Städtchen auch für einen Tag am Meer, da die Strände in Hafen- und Stadtnähe so traumhaft sind wie das Klima. In der Stadt selber findet man viele Gebäude aus der Kolonialzeit wie zum Beispiel das Philipsburger Courthouse. Wer sich für die Geschichte der Insel interessiert, sollte vom Kreuzfahrthafen eine interessante Geschichtsreise zum Museum von St. Maarten unternehmen. Total angesagt in Hafennähe: Lizzy’s Bar & Grill oder Soprano’s Piano Bar.

Seetag

14. Tag

La Romana (Dominikanische Republik)

15. Tag | Ankunft 08:00 Uhr

Mit dem Minizug durch La Romana - Vom Busparkplatz des neu angelegten Hafengeländes fährt die Chu Chu Train, ein kostenpflichtiger Minizug, in das Stadtzentrum von La Romana, der viertgrößten Stadt der Dominikanischen Republik. Außer einer Kirche, einem Obelisken und dem kleinen Park „Parque Duarte“ gibt es in der 190.000 Einwohner Stadt wenig zu sehen. Darum lohnt sich ein Ausflug in das 20 Kilometer entfernte Bayahibe mit seinen schönen Sandstränden, die auch für Kinder zum Baden geeignet sind. Zurück in La Romana lohnt sich der Besuch von Altos de Chavón. Hierbei handelt es sich um die Nachbildung eines mediterranen Künstlerdorfes aus dem 16. Jahrhundert. Die herrliche Aussicht auf den Fluss Chavón sowie den Golfplatz Dye Fore, der sich bis zum Horizont erstreckt, ist traumhaft. Zahlreiche Cafés und Restaurants laden in Altos de Chavón zum Verweilen ein. Im angrenzenden Amphitheater mit 5.000 Plätzen gaben und geben regelmäßig weltberühmte Künstler und Sänger ihr Stelldichein.
© 2019 - Urlaubsexperte.de GmbH & Co KG.
Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. Bilder oder Texte unerlaubt kopiert), macht sich gem. §§ 106 ff UrhG strafbar, wird zudem kostenpflichtig abgemahnt und muss Schadensersatz leisten (§ 97 UrhG).

Hinweise

Eingeschlossene Leistungen:
  • An- & Abreise (Flughafen je nach Verfügbarkeit, teilweise mit Zuschlag), Transfers
  • Kreuzfahrt in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Vollpension an Bord (Spezialitätenrestaurants gegen Aufpreis)
  • Tischgetränke zu den Hauptmahlzeiten in den Buffet Restaurants (Tischwein, Bier, Softdrinks)
  • Benutzung der freien Bordeinrichtungen
  • Unterhaltungsprogramm und Veranstaltungen an Bord
  • Deutsche Reiseleitung
  • Kinderbetreuung von 3-11 Jahre (12-17 Jahre nur während der deutschen Schulferien)
  • Trinkgelder an Bord
Nicht eingeschlossene Leistungen:
  • Persönliche Ausgaben, wie z.B. Getränke, Landausflüge, Wellness

Alle Angaben ohne Gewähr. Angebot vorbehaltlich Verfügbarkeit. Zwischenverkauf und Routenänderungen vorbehalten. (Letzte Aktualisierung: 22.11.2019 22:34)


Wir freuen uns auf Ihren Anruf
Wir freuen uns
auf Ihren Anruf!

0211 - 88 24 96 22

Mo.-Fr. 8:00-21:00 Uhr
Sa. 10-15 | So. 11-17 Rückrufservice

Schnellsuche