Transreise 2021 - AIDA Selection - AIDAmira - Von Kapstadt nach Mallorca Von Kapstadt nach Mallorca 2
Angebots-Codierung: CSP6479

Reisezeitraum

März - April 2021

Reisedauer

20 oder 27 Nächte ab Kapstadt bis Palma de Mallorca

Schiff

AIDAmira

Route

Von Kapstadt nach Mallorca 1
Von Kapstadt nach Mallorca 2

An- & Abreise

optional zubuchbar

Highlight

Zum Besttarif buchbar

Von Kapstadt nach Mallorca

Starten Sie Ihre Traumreise mit AIDAmira in einem Land der endlosen Weite, faszinierenden Wildnis und atemberaubenden Landschaft: Südafrika. Bunt, wild und überwältigend beginnt ein Reiseerlebnis der besonderen Art. Sie pendeln mit AIDA zwischen den Kontinenten und entdecken auf Ihrer Transreise zwischen Südafrika und Mallorca spannende Destinationen. Aufeinanderfolgende Seetage laden zum Entspannen und Genießen an Bord ein. Der mediterrane Frühling auf Mallorca und im Mittelmeer wartet auf Sie.

Termine & Preise

Datum, Schiff & Route Innen Meerblick Balkon Suite  
29.03.2021
AIDAmira
27 Nächte
Von Kapstadt nach Mallorca 2
ab

€ 2.199,-

VARIO
ab

€ 2.699,-

VARIO
ab

€ 5.115,-

PREMIUM
ab

€ 5.385,-

PREMIUM
zur
Buchung
05.04.2021
AIDAmira
20 Nächte
Von Kapstadt nach Mallorca 1
ab

€ 1.699,-

VARIO
ab

€ 2.099,-

VARIO
ab

€ 4.070,-

PREMIUM
ab

€ 4.155,-

PREMIUM
zur
Buchung

VARIO:
AIDA VARIO Preis bei 2er-Belegung, ohne An- und Abreisepaket, limitiertes Kontingent. Es gilt der aktuelle AIDA Katalog inklusive der Reisebestimmungen.

PREMIUM:
AIDA PREMIUM Preis bei 2er-Belegung, ohne An- und Abreisepaket, limitiertes Kontingent. Es gilt der aktuelle AIDA Katalog inklusive der Reisebestimmungen.

Live Beratung

Persönlich durch Ihren AIDA Spezialisten!

Zur persönlichen
Live-Beratung

Sie haben noch Fragen oder möchten lieber telefonisch buchen?

Direkt & Persönlich

+49 (0)211 - 88 24 96 22 | info@urlaubsexperte.de

Rückrufservice Kontaktformular Preiswächter Newsletterservice

Von Kapstadt nach Mallorca 2

Tag 1 Kapstadt
Südafrika
- 21:00 Uhr
Tag 2
Seetag
- -
Tag 3 Lüderitz
Namibia
08:00 Uhr 16:00 Uhr
Tag 4 Walfischbucht
Namibia
09:00 Uhr -
Tag 5 Walfischbucht
Namibia
- 17:00 Uhr
Tag 6
Seetag
- -
Tag 7 Kapstadt
Südafrika
16:00 Uhr -
Tag 8 Kapstadt
Südafrika
- -
Tag 9 Kapstadt
Südafrika
- 18:00 Uhr
Tag 10
Seetag
- -
Tag 11 Lüderitz
Namibia
08:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 12 Walfischbucht
Namibia
11:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 13
Seetag
- -
Tag 14
Seetag
- -
Tag 15
Seetag
- -
Tag 16
Seetag
- -
Tag 17
Seetag
- -
Tag 18
Seetag
- -
Tag 19
Seetag
- -
Tag 20 Banjul
Gambia
08:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 21
Seetag
- -
Tag 22
Seetag
- -
Tag 23 Santa Cruz de Tenerife
Spanien
08:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 24 Arrecife / Lanzarote
Spanien
07:00 Uhr 17:00 Uhr
Tag 25
Seetag
- -
Tag 26 Malaga
Spanien
10:00 Uhr 20:00 Uhr
Tag 27
Seetag
- -
Tag 28 Palma de Mallorca
Spanien
05:00 Uhr -


Routenbild vergrößern

Von Kapstadt nach Mallorca 2

27 Nächte ab Kapstadt bis Palma de Mallorca

Kapstadt (Südafrika)

1. Tag | Abfahrt 21:00 Uhr

Vom Tafelberg auf Kapstadt blicken - Im Hafen von Kapstadt gilt die Victoria & Albert Waterfront als totaler Publikumsmagnet. Dort bietet das Victoria Wharf Einkaufszentrum nahezu alles, was das Shopping-Herz begehrt. Der ganze Hafen ist gespickt von Bars, Restaurants, Shops und Cafés. Um jedoch das ultimative Wahrzeichen von Kapstadt zu erleben, muss man das Zentrum verlassen und zum 1.087 Meter hohen Tafelberg aufbrechen. Der Ausblick vom Gipfel, den man bequem mit der Seilbahn „erklimmen“ sollte, ist atemberaubend. Zurück in der Innenstadt kommen Diamantenfreunde im Diamond Museum voll auf ihre Kosten, wenn aus unscheinbaren Erdbrocken funkelnde Schmuckstücke werden. Im Two Oceans Aquarium können über 300 verschiedene Meeresbewohner bestaunt werden. Weitere Highlights sind das South African Maritime Museum und das Springbok Experience Rugby Museum. Hinter der Waterfront erhebt sich das riesige Cape Town Stadium, das zur Fußball-WM 2010 erbaut wurde.

Seetag

2. Tag

Lüderitz (Namibia)

3. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 16:00 Uhr

Romantisches Hafenstädtchen Lüderitz - In der Lüderitzbucht an der südlichen Atlantikküste liegt das romantische Hafenstädtchen Lüderitz, dessen Stadtbild immer noch geprägt ist von der wilhelminischen Kaiserzeit. Die gut erhaltenen Gebäude aus dieser Zeit sind touristische Sehenswürdigkeiten. Dazu zählen die Felsenkirche mit dem angrenzenden Diamantenberg oder das Goerke-Haus, ein Prachtbau mit vielen Jugendstil-Elementen samt einer Sonnenuhr. Lüderitz ist reich an Denkmälern wie zum Beispiel das Lüderitzdenkmal auf Shark Island, das Kreplinhaus, die Kopie vom Diazkreuz an der Diazspitze, die ehemalige deutsche Afrika Bank oder der Bahnhof. Der lebhafte Hafen mit zahlreichen Cafés und Restaurants lädt ein zum Verweilen. Die gepflegten Kolonialbauten stammen aus der Zeit des Diamantenbooms und verleihen der Stadt ihren besonderen Charme. Lohnenswert ist auch ein Ausflug zur Kolmanskuppe, einer Geisterstadt, die während des Diamantenrausches aus dem Wüstenboden gestampft wurde.

Walfischbucht (Namibia)

4. Tag | Ankunft 09:00 Uhr

Walvis Bay – Stadt wie ein Schachbrett - Als Industriegebiet und Handelsumschlagplatz ist Walvis Bay, die einzige Stadt an der südwestafrikanischen Küste mit Tiefseehafen, kein typischer Touristenort und hat demzufolge eher wenig zu bieten. Walvis Bay ist eine riesige Bucht und die Stadt ist angelegt wie ein Schachbrett. Die Straßen, die parallel zur Küste verlaufen, heißen „Streets“ und die rechtwinklig abgehenden Straßen „Roads“. Sehenswert ist die Kirche der Rheinischen Mission. Das hölzerne Kirchengebäude wurde 1879 in Hamburg erbaut, zerlegt, verschifft und in Walvis Bay wiederaufgebaut. Heute ist das Gotteshaus Versammlungsort für den Lions Club und ein Denkmal. Das gleiche gilt auch für die Schmalspurlokomotive Hope, die 1899 nach Walvis Bay verschifft und 1963 zur Eröffnung des Bahnhofs zurückgeführt wurde. Eigentliche Hauptattraktion ist die Flora und Fauna der Lagune von Walvis Bay. Das Feuchtgebiet ist eine der größten Brutstätten für See- und Landvögel in Südafrika.

Walfischbucht (Namibia)

5. Tag | Abfahrt 17:00 Uhr

Walvis Bay – Stadt wie ein Schachbrett - Als Industriegebiet und Handelsumschlagplatz ist Walvis Bay, die einzige Stadt an der südwestafrikanischen Küste mit Tiefseehafen, kein typischer Touristenort und hat demzufolge eher wenig zu bieten. Walvis Bay ist eine riesige Bucht und die Stadt ist angelegt wie ein Schachbrett. Die Straßen, die parallel zur Küste verlaufen, heißen „Streets“ und die rechtwinklig abgehenden Straßen „Roads“. Sehenswert ist die Kirche der Rheinischen Mission. Das hölzerne Kirchengebäude wurde 1879 in Hamburg erbaut, zerlegt, verschifft und in Walvis Bay wiederaufgebaut. Heute ist das Gotteshaus Versammlungsort für den Lions Club und ein Denkmal. Das gleiche gilt auch für die Schmalspurlokomotive Hope, die 1899 nach Walvis Bay verschifft und 1963 zur Eröffnung des Bahnhofs zurückgeführt wurde. Eigentliche Hauptattraktion ist die Flora und Fauna der Lagune von Walvis Bay. Das Feuchtgebiet ist eine der größten Brutstätten für See- und Landvögel in Südafrika.

Seetag

6. Tag

Kapstadt (Südafrika)

7. Tag | Ankunft 16:00 Uhr

Vom Tafelberg auf Kapstadt blicken - Im Hafen von Kapstadt gilt die Victoria & Albert Waterfront als totaler Publikumsmagnet. Dort bietet das Victoria Wharf Einkaufszentrum nahezu alles, was das Shopping-Herz begehrt. Der ganze Hafen ist gespickt von Bars, Restaurants, Shops und Cafés. Um jedoch das ultimative Wahrzeichen von Kapstadt zu erleben, muss man das Zentrum verlassen und zum 1.087 Meter hohen Tafelberg aufbrechen. Der Ausblick vom Gipfel, den man bequem mit der Seilbahn „erklimmen“ sollte, ist atemberaubend. Zurück in der Innenstadt kommen Diamantenfreunde im Diamond Museum voll auf ihre Kosten, wenn aus unscheinbaren Erdbrocken funkelnde Schmuckstücke werden. Im Two Oceans Aquarium können über 300 verschiedene Meeresbewohner bestaunt werden. Weitere Highlights sind das South African Maritime Museum und das Springbok Experience Rugby Museum. Hinter der Waterfront erhebt sich das riesige Cape Town Stadium, das zur Fußball-WM 2010 erbaut wurde.

Kapstadt (Südafrika)

8. Tag

Vom Tafelberg auf Kapstadt blicken - Im Hafen von Kapstadt gilt die Victoria & Albert Waterfront als totaler Publikumsmagnet. Dort bietet das Victoria Wharf Einkaufszentrum nahezu alles, was das Shopping-Herz begehrt. Der ganze Hafen ist gespickt von Bars, Restaurants, Shops und Cafés. Um jedoch das ultimative Wahrzeichen von Kapstadt zu erleben, muss man das Zentrum verlassen und zum 1.087 Meter hohen Tafelberg aufbrechen. Der Ausblick vom Gipfel, den man bequem mit der Seilbahn „erklimmen“ sollte, ist atemberaubend. Zurück in der Innenstadt kommen Diamantenfreunde im Diamond Museum voll auf ihre Kosten, wenn aus unscheinbaren Erdbrocken funkelnde Schmuckstücke werden. Im Two Oceans Aquarium können über 300 verschiedene Meeresbewohner bestaunt werden. Weitere Highlights sind das South African Maritime Museum und das Springbok Experience Rugby Museum. Hinter der Waterfront erhebt sich das riesige Cape Town Stadium, das zur Fußball-WM 2010 erbaut wurde.

Kapstadt (Südafrika)

9. Tag | Abfahrt 18:00 Uhr

Vom Tafelberg auf Kapstadt blicken - Im Hafen von Kapstadt gilt die Victoria & Albert Waterfront als totaler Publikumsmagnet. Dort bietet das Victoria Wharf Einkaufszentrum nahezu alles, was das Shopping-Herz begehrt. Der ganze Hafen ist gespickt von Bars, Restaurants, Shops und Cafés. Um jedoch das ultimative Wahrzeichen von Kapstadt zu erleben, muss man das Zentrum verlassen und zum 1.087 Meter hohen Tafelberg aufbrechen. Der Ausblick vom Gipfel, den man bequem mit der Seilbahn „erklimmen“ sollte, ist atemberaubend. Zurück in der Innenstadt kommen Diamantenfreunde im Diamond Museum voll auf ihre Kosten, wenn aus unscheinbaren Erdbrocken funkelnde Schmuckstücke werden. Im Two Oceans Aquarium können über 300 verschiedene Meeresbewohner bestaunt werden. Weitere Highlights sind das South African Maritime Museum und das Springbok Experience Rugby Museum. Hinter der Waterfront erhebt sich das riesige Cape Town Stadium, das zur Fußball-WM 2010 erbaut wurde.

Seetag

10. Tag

Lüderitz (Namibia)

11. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Romantisches Hafenstädtchen Lüderitz - In der Lüderitzbucht an der südlichen Atlantikküste liegt das romantische Hafenstädtchen Lüderitz, dessen Stadtbild immer noch geprägt ist von der wilhelminischen Kaiserzeit. Die gut erhaltenen Gebäude aus dieser Zeit sind touristische Sehenswürdigkeiten. Dazu zählen die Felsenkirche mit dem angrenzenden Diamantenberg oder das Goerke-Haus, ein Prachtbau mit vielen Jugendstil-Elementen samt einer Sonnenuhr. Lüderitz ist reich an Denkmälern wie zum Beispiel das Lüderitzdenkmal auf Shark Island, das Kreplinhaus, die Kopie vom Diazkreuz an der Diazspitze, die ehemalige deutsche Afrika Bank oder der Bahnhof. Der lebhafte Hafen mit zahlreichen Cafés und Restaurants lädt ein zum Verweilen. Die gepflegten Kolonialbauten stammen aus der Zeit des Diamantenbooms und verleihen der Stadt ihren besonderen Charme. Lohnenswert ist auch ein Ausflug zur Kolmanskuppe, einer Geisterstadt, die während des Diamantenrausches aus dem Wüstenboden gestampft wurde.

Walfischbucht (Namibia)

12. Tag | Ankunft 11:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Walvis Bay – Stadt wie ein Schachbrett - Als Industriegebiet und Handelsumschlagplatz ist Walvis Bay, die einzige Stadt an der südwestafrikanischen Küste mit Tiefseehafen, kein typischer Touristenort und hat demzufolge eher wenig zu bieten. Walvis Bay ist eine riesige Bucht und die Stadt ist angelegt wie ein Schachbrett. Die Straßen, die parallel zur Küste verlaufen, heißen „Streets“ und die rechtwinklig abgehenden Straßen „Roads“. Sehenswert ist die Kirche der Rheinischen Mission. Das hölzerne Kirchengebäude wurde 1879 in Hamburg erbaut, zerlegt, verschifft und in Walvis Bay wiederaufgebaut. Heute ist das Gotteshaus Versammlungsort für den Lions Club und ein Denkmal. Das gleiche gilt auch für die Schmalspurlokomotive Hope, die 1899 nach Walvis Bay verschifft und 1963 zur Eröffnung des Bahnhofs zurückgeführt wurde. Eigentliche Hauptattraktion ist die Flora und Fauna der Lagune von Walvis Bay. Das Feuchtgebiet ist eine der größten Brutstätten für See- und Landvögel in Südafrika.

Seetag

13. Tag

Seetag

14. Tag

Seetag

15. Tag

Seetag

16. Tag

Seetag

17. Tag

Seetag

18. Tag

Seetag

19. Tag

Banjul (Gambia)

20. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Seetag

21. Tag

Seetag

22. Tag

Santa Cruz de Tenerife (Spanien)

23. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Santa Cruz besticht mit besonderen Sehenswürdigkeiten - Santa Cruz de Tenerife ist nicht nur die Hauptstadt der Kanareninsel Teneriffa, sondern beheimatet auch einen der größten spanischen Seehäfen des Atlantiks. Die moderne Einkaufsstadt besticht mit einigen besonderen Sehenswürdigkeiten. Das im Jahr 2003 eröffnete Auditorium mit Konzert- und Kongresshalle liegt direkt am Meer und erinnert stark an die Oper von Sydney. Das Gebäude ist mittlerweile zum Wahrzeichen der Stadt avanciert. Daneben kommen im Parque Maritimo, einer rund 22.000 m² großen Badeanlage, alle Badenixen und Wassergeister voll auf ihre Kosten. Ein weiteres Wahrzeichen ist die Iglesia de Nuestra Señora de la Conceptión, die bedeutendste Kirche der Stadt mit dem nachträglich erbauten achteckigen Turm und den fünf Kirchenschiffen. Die beliebte Flaniermeile Rambla de Santa Cruz sorgt mit Cafés, Shops, Kinos, Bars und Restaurants für einen abwechslungsreichen Aufenthalt in Teneriffas Hauptstadt. Überstrahlt wird die Insel durch den höchsten Berg – der Teide mit schneebedeckter Kuppe.

Arrecife / Lanzarote (Spanien)

24. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 17:00 Uhr

Arrecife auf eigene Faust erkunden - Ein neuer Liegeplatz macht´s möglich: Vom Muelle de Cruceros, dem neuen Liegeplatz für Kreuzfahrtschiffe im Hafen von Arrecife, führt ein gut ausgebauter Fußweg direkt ins Zentrum der Hauptstadt von Lanzarote. Bis zur großen Einkaufsstraße Calle Leon y Castillo sind es gerade mal zwei Kilometer. Die Strecke verläuft ohne Stufen und ist damit auch für Rollstuhlfahrer super geeignet. Zum Verweilen laden die sonnige Strandpromenade und das maritime Ambiente ein, ganz zu schweigen von den gelben Stränden wie dem Playa del Reducto. Dank der vielen Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise die Festung San Gabriel oder der Stadthafen Charco de San Gines lässt sich Arrecife gut auf eigene Faust erkunden. Naturfreunde kommen auf Lanzarote ebenfalls voll auf ihre Kosten, etwa im imponierenden Timanfaya Nationalpark, der faszinierenden Wasserhöhle von Jameos del Agua oder beim den sensationellen Aussichten im Tal der 1000 Palmen.

Seetag

25. Tag

Malaga (Spanien)

26. Tag | Ankunft 10:00 Uhr | Abfahrt 20:00 Uhr

Málaga – Geburtsstadt von Picasso mit wunderschöner Altstadt - Die andalusische Metropole Málaga, sechstgrößte Stadt Spaniens und Geburtsstadt des berühmten Malers Pablo Picasso, verzückt die Besucher durch ihre wunderschöne Altstadt. Rund um die Kathedrale laden historische Gassen und schmucke Geschäfte zu einem ausgiebigen Bummel ein. Der Hafen von Málaga liegt sehr zentral, ist aber auch sehr weitläufig. Bis zur Plaza de la Marina, der zentrale Punkt Málagas, sind es zu Fuß gut zwei Kilometer. Das 70 Meter hohe Riesenrad Mirador Princess ist ein guter Orientierungspunkt. Daneben liegt der prächtige Parque de Málaga. Wenn man von der Hauptgeschäftsstraße Calle Marques de Larios links in die Calle Martines abbiegt, erreicht man die Markthalle. Zurück auf der Hauptstraße folgen rechts die Kathedrale, das Picasso-Museum und die maurischen Festungsanlagen Alcazaba und Gibralfaro. Das Geburtshaus Picassos sowie die Kapelle, in der der Künstler getauft wurde, liegen 500 Meter von der Plaza de la Marina entfernt.

Seetag

27. Tag

Palma de Mallorca (Spanien)

28. Tag | Ankunft 05:00 Uhr

Sightseeing auf Deutschlands Partyinsel - Mallorca ist zweifelsohne die Lieblingsinsel der Deutschen und hat wahrhaftig für Jedermann etwas zu bieten. Der Hafen der Hauptstadt Palma besticht durch eine einzigartige Symbiose aus Tradition und technischem Fortschritt. Zwischen der weltberühmten Kathedrale „La Seu“ und dem Tanztempel Tito’s locken typische Sehenswürdigkeiten, enge Gassen, orientalisch angehauchte Gebäude sowie tolle Restaurants und Bars. Mit der Buslinie 1 ist das Stadtzentrum von Palma de Mallorca für nur 1,50 Euro zu erreichen. Angekommen im Herzen der Metropole können Sie den Charme der Stadt aufsaugen. Anhänger der Partyszene kommen am berühmt-berüchtigten Ballermann voll auf ihre Kosten – ein deutsches Kulturgut, das man gesehen haben sollte.
© 2020 - Urlaubsexperte.de GmbH & Co KG.
Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. Bilder oder Texte unerlaubt kopiert), macht sich gem. §§ 106 ff UrhG strafbar, wird zudem kostenpflichtig abgemahnt und muss Schadensersatz leisten (§ 97 UrhG).

Von Kapstadt nach Mallorca 1

Tag 1 Kapstadt
Südafrika
- -
Tag 2 Kapstadt
Südafrika
- 18:00 Uhr
Tag 3
Seetag
- -
Tag 4 Lüderitz
Namibia
08:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 5 Walfischbucht
Namibia
11:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 6
Seetag
- -
Tag 7
Seetag
- -
Tag 8
Seetag
- -
Tag 9
Seetag
- -
Tag 10
Seetag
- -
Tag 11
Seetag
- -
Tag 12
Seetag
- -
Tag 13 Banjul
Gambia
08:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 14
Seetag
- -
Tag 15
Seetag
- -
Tag 16 Santa Cruz de Tenerife
Spanien
08:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 17 Arrecife / Lanzarote
Spanien
07:00 Uhr 17:00 Uhr
Tag 18
Seetag
- -
Tag 19 Malaga
Spanien
10:00 Uhr 20:00 Uhr
Tag 20
Seetag
- -
Tag 21 Palma de Mallorca
Spanien
05:00 Uhr -


Routenbild vergrößern

Von Kapstadt nach Mallorca 1

20 Nächte ab Kapstadt bis Palma de Mallorca

Kapstadt (Südafrika)

1. Tag

Vom Tafelberg auf Kapstadt blicken - Im Hafen von Kapstadt gilt die Victoria & Albert Waterfront als totaler Publikumsmagnet. Dort bietet das Victoria Wharf Einkaufszentrum nahezu alles, was das Shopping-Herz begehrt. Der ganze Hafen ist gespickt von Bars, Restaurants, Shops und Cafés. Um jedoch das ultimative Wahrzeichen von Kapstadt zu erleben, muss man das Zentrum verlassen und zum 1.087 Meter hohen Tafelberg aufbrechen. Der Ausblick vom Gipfel, den man bequem mit der Seilbahn „erklimmen“ sollte, ist atemberaubend. Zurück in der Innenstadt kommen Diamantenfreunde im Diamond Museum voll auf ihre Kosten, wenn aus unscheinbaren Erdbrocken funkelnde Schmuckstücke werden. Im Two Oceans Aquarium können über 300 verschiedene Meeresbewohner bestaunt werden. Weitere Highlights sind das South African Maritime Museum und das Springbok Experience Rugby Museum. Hinter der Waterfront erhebt sich das riesige Cape Town Stadium, das zur Fußball-WM 2010 erbaut wurde.

Kapstadt (Südafrika)

2. Tag | Abfahrt 18:00 Uhr

Vom Tafelberg auf Kapstadt blicken - Im Hafen von Kapstadt gilt die Victoria & Albert Waterfront als totaler Publikumsmagnet. Dort bietet das Victoria Wharf Einkaufszentrum nahezu alles, was das Shopping-Herz begehrt. Der ganze Hafen ist gespickt von Bars, Restaurants, Shops und Cafés. Um jedoch das ultimative Wahrzeichen von Kapstadt zu erleben, muss man das Zentrum verlassen und zum 1.087 Meter hohen Tafelberg aufbrechen. Der Ausblick vom Gipfel, den man bequem mit der Seilbahn „erklimmen“ sollte, ist atemberaubend. Zurück in der Innenstadt kommen Diamantenfreunde im Diamond Museum voll auf ihre Kosten, wenn aus unscheinbaren Erdbrocken funkelnde Schmuckstücke werden. Im Two Oceans Aquarium können über 300 verschiedene Meeresbewohner bestaunt werden. Weitere Highlights sind das South African Maritime Museum und das Springbok Experience Rugby Museum. Hinter der Waterfront erhebt sich das riesige Cape Town Stadium, das zur Fußball-WM 2010 erbaut wurde.

Seetag

3. Tag

Lüderitz (Namibia)

4. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Romantisches Hafenstädtchen Lüderitz - In der Lüderitzbucht an der südlichen Atlantikküste liegt das romantische Hafenstädtchen Lüderitz, dessen Stadtbild immer noch geprägt ist von der wilhelminischen Kaiserzeit. Die gut erhaltenen Gebäude aus dieser Zeit sind touristische Sehenswürdigkeiten. Dazu zählen die Felsenkirche mit dem angrenzenden Diamantenberg oder das Goerke-Haus, ein Prachtbau mit vielen Jugendstil-Elementen samt einer Sonnenuhr. Lüderitz ist reich an Denkmälern wie zum Beispiel das Lüderitzdenkmal auf Shark Island, das Kreplinhaus, die Kopie vom Diazkreuz an der Diazspitze, die ehemalige deutsche Afrika Bank oder der Bahnhof. Der lebhafte Hafen mit zahlreichen Cafés und Restaurants lädt ein zum Verweilen. Die gepflegten Kolonialbauten stammen aus der Zeit des Diamantenbooms und verleihen der Stadt ihren besonderen Charme. Lohnenswert ist auch ein Ausflug zur Kolmanskuppe, einer Geisterstadt, die während des Diamantenrausches aus dem Wüstenboden gestampft wurde.

Walfischbucht (Namibia)

5. Tag | Ankunft 11:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Walvis Bay – Stadt wie ein Schachbrett - Als Industriegebiet und Handelsumschlagplatz ist Walvis Bay, die einzige Stadt an der südwestafrikanischen Küste mit Tiefseehafen, kein typischer Touristenort und hat demzufolge eher wenig zu bieten. Walvis Bay ist eine riesige Bucht und die Stadt ist angelegt wie ein Schachbrett. Die Straßen, die parallel zur Küste verlaufen, heißen „Streets“ und die rechtwinklig abgehenden Straßen „Roads“. Sehenswert ist die Kirche der Rheinischen Mission. Das hölzerne Kirchengebäude wurde 1879 in Hamburg erbaut, zerlegt, verschifft und in Walvis Bay wiederaufgebaut. Heute ist das Gotteshaus Versammlungsort für den Lions Club und ein Denkmal. Das gleiche gilt auch für die Schmalspurlokomotive Hope, die 1899 nach Walvis Bay verschifft und 1963 zur Eröffnung des Bahnhofs zurückgeführt wurde. Eigentliche Hauptattraktion ist die Flora und Fauna der Lagune von Walvis Bay. Das Feuchtgebiet ist eine der größten Brutstätten für See- und Landvögel in Südafrika.

Seetag

6. Tag

Seetag

7. Tag

Seetag

8. Tag

Seetag

9. Tag

Seetag

10. Tag

Seetag

11. Tag

Seetag

12. Tag

Banjul (Gambia)

13. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Seetag

14. Tag

Seetag

15. Tag

Santa Cruz de Tenerife (Spanien)

16. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Santa Cruz besticht mit besonderen Sehenswürdigkeiten - Santa Cruz de Tenerife ist nicht nur die Hauptstadt der Kanareninsel Teneriffa, sondern beheimatet auch einen der größten spanischen Seehäfen des Atlantiks. Die moderne Einkaufsstadt besticht mit einigen besonderen Sehenswürdigkeiten. Das im Jahr 2003 eröffnete Auditorium mit Konzert- und Kongresshalle liegt direkt am Meer und erinnert stark an die Oper von Sydney. Das Gebäude ist mittlerweile zum Wahrzeichen der Stadt avanciert. Daneben kommen im Parque Maritimo, einer rund 22.000 m² großen Badeanlage, alle Badenixen und Wassergeister voll auf ihre Kosten. Ein weiteres Wahrzeichen ist die Iglesia de Nuestra Señora de la Conceptión, die bedeutendste Kirche der Stadt mit dem nachträglich erbauten achteckigen Turm und den fünf Kirchenschiffen. Die beliebte Flaniermeile Rambla de Santa Cruz sorgt mit Cafés, Shops, Kinos, Bars und Restaurants für einen abwechslungsreichen Aufenthalt in Teneriffas Hauptstadt. Überstrahlt wird die Insel durch den höchsten Berg – der Teide mit schneebedeckter Kuppe.

Arrecife / Lanzarote (Spanien)

17. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 17:00 Uhr

Arrecife auf eigene Faust erkunden - Ein neuer Liegeplatz macht´s möglich: Vom Muelle de Cruceros, dem neuen Liegeplatz für Kreuzfahrtschiffe im Hafen von Arrecife, führt ein gut ausgebauter Fußweg direkt ins Zentrum der Hauptstadt von Lanzarote. Bis zur großen Einkaufsstraße Calle Leon y Castillo sind es gerade mal zwei Kilometer. Die Strecke verläuft ohne Stufen und ist damit auch für Rollstuhlfahrer super geeignet. Zum Verweilen laden die sonnige Strandpromenade und das maritime Ambiente ein, ganz zu schweigen von den gelben Stränden wie dem Playa del Reducto. Dank der vielen Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise die Festung San Gabriel oder der Stadthafen Charco de San Gines lässt sich Arrecife gut auf eigene Faust erkunden. Naturfreunde kommen auf Lanzarote ebenfalls voll auf ihre Kosten, etwa im imponierenden Timanfaya Nationalpark, der faszinierenden Wasserhöhle von Jameos del Agua oder beim den sensationellen Aussichten im Tal der 1000 Palmen.

Seetag

18. Tag

Malaga (Spanien)

19. Tag | Ankunft 10:00 Uhr | Abfahrt 20:00 Uhr

Málaga – Geburtsstadt von Picasso mit wunderschöner Altstadt - Die andalusische Metropole Málaga, sechstgrößte Stadt Spaniens und Geburtsstadt des berühmten Malers Pablo Picasso, verzückt die Besucher durch ihre wunderschöne Altstadt. Rund um die Kathedrale laden historische Gassen und schmucke Geschäfte zu einem ausgiebigen Bummel ein. Der Hafen von Málaga liegt sehr zentral, ist aber auch sehr weitläufig. Bis zur Plaza de la Marina, der zentrale Punkt Málagas, sind es zu Fuß gut zwei Kilometer. Das 70 Meter hohe Riesenrad Mirador Princess ist ein guter Orientierungspunkt. Daneben liegt der prächtige Parque de Málaga. Wenn man von der Hauptgeschäftsstraße Calle Marques de Larios links in die Calle Martines abbiegt, erreicht man die Markthalle. Zurück auf der Hauptstraße folgen rechts die Kathedrale, das Picasso-Museum und die maurischen Festungsanlagen Alcazaba und Gibralfaro. Das Geburtshaus Picassos sowie die Kapelle, in der der Künstler getauft wurde, liegen 500 Meter von der Plaza de la Marina entfernt.

Seetag

20. Tag

Palma de Mallorca (Spanien)

21. Tag | Ankunft 05:00 Uhr

Sightseeing auf Deutschlands Partyinsel - Mallorca ist zweifelsohne die Lieblingsinsel der Deutschen und hat wahrhaftig für Jedermann etwas zu bieten. Der Hafen der Hauptstadt Palma besticht durch eine einzigartige Symbiose aus Tradition und technischem Fortschritt. Zwischen der weltberühmten Kathedrale „La Seu“ und dem Tanztempel Tito’s locken typische Sehenswürdigkeiten, enge Gassen, orientalisch angehauchte Gebäude sowie tolle Restaurants und Bars. Mit der Buslinie 1 ist das Stadtzentrum von Palma de Mallorca für nur 1,50 Euro zu erreichen. Angekommen im Herzen der Metropole können Sie den Charme der Stadt aufsaugen. Anhänger der Partyszene kommen am berühmt-berüchtigten Ballermann voll auf ihre Kosten – ein deutsches Kulturgut, das man gesehen haben sollte.
© 2020 - Urlaubsexperte.de GmbH & Co KG.
Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. Bilder oder Texte unerlaubt kopiert), macht sich gem. §§ 106 ff UrhG strafbar, wird zudem kostenpflichtig abgemahnt und muss Schadensersatz leisten (§ 97 UrhG).

Hinweise

Eingeschlossene Leistungen:
  • Kreuzfahrt in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Vollpension an Bord (Spezialitätenrestaurants gegen Aufpreis)
  • Tischgetränke zu den Hauptmahlzeiten in den Buffet Restaurants (Tischwein, Bier, Softdrinks)
  • Benutzung der freien Bordeinrichtungen
  • Unterhaltungsprogramm und Veranstaltungen an Bord
  • Deutsche Reiseleitung
  • Kinderbetreuung von 3-11 Jahre (12-17 Jahre nur während der deutschen Schulferien)
  • Trinkgelder an Bord
Nicht eingeschlossene Leistungen:
  • An- & Abreise, Transfers
  • Persönliche Ausgaben, wie z.B. Getränke, Landausflüge, Wellness

Alle Angaben ohne Gewähr. Angebot vorbehaltlich Verfügbarkeit. Zwischenverkauf und Routenänderungen vorbehalten. (Letzte Aktualisierung: 15.07.2020 09:55)


Michaela Rühl Julia Nagel Max Bauermeister Jessica Mallwitz Christian Böhm Christina Geisler
Michaela Rühl

0211 - 88 24 96 22

Mo.-Fr. 8:00-21:00 Uhr
Sa. 10-15 | So. 11-17 Rückrufservice

Schnellsuche