Transreise 2021 - AIDAcosma - Weltenbummler von Kiel nach Dubai Weltenbummler von Kiel nach Dubai
Angebots-Codierung: CSP6569

Reisezeitraum

Oktober 2021

Reisedauer

41 Nächte ab Kiel bis Dubai

Schiff

AIDAcosma

Route

Weltenbummler von Kiel nach Dubai

An- & Abreise

Inklusive Rückflug & allen Transfers

Highlight

Bis zum 30.04.2021 buchen und mit der Frühbucher-Plus-Ermäßigung bis zu € 750,- p.P. sparen

Weltenbummler von Kiel nach Dubai

Verlängern Sie Ihr Urlaubsglück mit unseren Weltenbummler-Reisen! Gehen Sie mit uns auf große Fahrt und freuen Sie sich auf verschiedene aufeinanderfolgende Routen! Sagen Sie dem Alltag für viele Tage Adieu und nehmen Sie Kurs auf Trauminseln und Kulturschätze von der Nordsee bis in den Orient.

Termine & Preise

Datum, Schiff & Route Innen Meerblick Balkon Suite  
23.10.2021
AIDAcosma
41 Nächte inkl. Rückflug
Weltenbummler von Kiel nach Dubai
ab

€ 3.485,-

PREMIUM
ab

€ 4.420,-

PREMIUM
ab

€ 4.905,-

PREMIUM
ausgebucht zur
Buchung

PREMIUM:
AIDA PREMIUM Preis bei 2er-Belegung, inkl. Abreisepaket (Flughafen je nach Verfügbarkeit, teilweise mit Zuschlag), limitiertes Kontingent. Es gilt der aktuelle AIDA Katalog inklusive der Reisebestimmungen.

Live Beratung

Persönlich durch Ihren AIDA Spezialisten!

Zur persönlichen
Live-Beratung

Sie haben noch Fragen oder möchten lieber telefonisch buchen?

Direkt & Persönlich

+49 (0)211 - 88 24 96 22 | info@urlaubsexperte.de

Rückrufservice Kontaktformular Preiswächter Newsletterservice

Weltenbummler von Kiel nach Dubai

Tag 1 Kiel
Deutschland
- 20:00 Uhr
Tag 2
Seetag
- -
Tag 3 Oslo
Norwegen
07:00 Uhr 17:00 Uhr
Tag 4
Seetag
- -
Tag 5 Zeebrügge
Belgien
09:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 6 Cherbourg-Octeville
Frankreich
10:00 Uhr 20:00 Uhr
Tag 7
Seetag
- -
Tag 8 La Coruña
Spanien
08:00 Uhr 20:00 Uhr
Tag 9
Seetag
- -
Tag 10 Lissabon
Portugal
08:00 Uhr 16:00 Uhr
Tag 11 Cádiz
Spanien
12:00 Uhr 21:00 Uhr
Tag 12 Malaga
Spanien
09:00 Uhr 19:00 Uhr
Tag 13
Seetag
- -
Tag 14 Palma de Mallorca
Spanien
05:00 Uhr -
Tag 15 Palma de Mallorca
Spanien
- 22:00 Uhr
Tag 16
Seetag
- -
Tag 17 Cagliari
Italien
08:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 18
Seetag
- -
Tag 19
Seetag
- -
Tag 20 Heraklion
Griechenland
08:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 21
Seetag
- -
Tag 22 Haifa
Israel
06:00 Uhr 22:00 Uhr
Tag 23 Suezkanal
Ägypten
22:50 Uhr -
Tag 24 Suezkanal
Ägypten
- 15:00 Uhr
Tag 25
Seetag
- -
Tag 26
Seetag
- -
Tag 27
Seetag
- -
Tag 28
Seetag
- -
Tag 29 Salala
Oman
07:00 Uhr 16:00 Uhr
Tag 30
Seetag
- -
Tag 31
Seetag
- -
Tag 32 Abu Dhabi
Vereinigte Arabische Emirate
08:00 Uhr -
Tag 33 Abu Dhabi
Vereinigte Arabische Emirate
- 17:00 Uhr
Tag 33 Dubai
Vereinigte Arabische Emirate
23:58 Uhr -
Tag 34 Dubai
Vereinigte Arabische Emirate
- -
Tag 35 Dubai
Vereinigte Arabische Emirate
- -
Tag 36 Dubai
Vereinigte Arabische Emirate
- 20:00 Uhr
Tag 37 Doha
Katar
09:30 Uhr 19:30 Uhr
Tag 38 Manamah
Bahrain
08:00 Uhr 16:00 Uhr
Tag 39 Abu Dhabi
Vereinigte Arabische Emirate
14:00 Uhr -
Tag 40 Abu Dhabi
Vereinigte Arabische Emirate
- -
Tag 41 Abu Dhabi
Vereinigte Arabische Emirate
- 17:00 Uhr
Tag 42 Dubai
Vereinigte Arabische Emirate
00:01 Uhr -


Routenbild vergrößern

Weltenbummler von Kiel nach Dubai

41 Nächte ab Kiel bis Dubai

Kiel (Deutschland)

1. Tag | Abfahrt 20:00 Uhr

Shopping-Tour zwischen Rathaus, Altstadt und Brauerei - Eine steife Brise und der Duft von frischem Fisch wehen den Kreuzfahrern im Hafen der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt Kiel entgegen. Der „Port of Kiel“ ist einer der vielseitigsten Häfen im Ostseeraum und liegt mitten in der Innenstadt. Fußläufig zu erreichen sind die Flaniermeile „Kiellinie“ mit sehenswerten Museen, die kleinen Yachthäfen, verschiedene Einkaufszentren und die Kieler Altstadt. Beginnend am Nowegenkai folgen Sie der Blauen Linie und achten auf ergänzende Wegweiser, die auf interessante Ziele aufmerksam machen. Empfehlenswert sind das Shopping Centre Sophienhof, das Kieler Rathaus sowie die Altstadt mit der Kieler Brauerei am alten Kloster oder das Stadtmuseum Warleberger Hof.

Seetag

2. Tag

Oslo (Norwegen)

3. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 17:00 Uhr

Hafenpromenade verbindet Oslo von Ost nach West - Auf einer Länge von neun Kilometern bietet die neue Hafenpromenade von Oslo eine Mischung aus Sightseeing, Geschichte, Kunst, Architektur und spannenden Erlebnissen. Bei einer ausgedehnten Erkundungstour durchläuft man verschiedene Stadtviertel von Ost nach West. Zur besseren Orientierung wurden auf der Promenade orangefarbene Informationstürme aufgestellt. Erstes Ziel ist das Stadtviertel Sørenga, ein idealer Ort, den Sommer mit Musik, Eis und Meerwasser-Pool zu genießen. Im Stadtviertel Barcode stehen eindrucksvolle, architektonische Sehenswürdigkeiten wie das Opernhaus und andere hohe, schmale Gebäude. Das Hafenviertel Aker Brygge versprüht durch seine Shopping- und Restaurantmeile ein besonderes Flair. Beste Speiselokale und exklusive Modegeschäfte finden sich in der Einkaufspassage. Das Museum für modere Kunst liegt in Tjuvholmen, wo der Aussichtsturm Tjuvtitten einen Ausblick auf die Stadt gewährt.

Seetag

4. Tag

Zeebrügge (Belgien)

5. Tag | Ankunft 09:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Zeebrügge – Hauptstadt des Fisches - Der belgische Badeort Zeebrügge ist historisch gesehen der Hafen von Brügge, der geprägt ist vom Fischhandel und der passenden Gastronomie. Kein Wunder, dass die Versteigerungshalle eine der modernsten in Europa ist und man in Zeebrügge die besten Fischrestaurants Belgiens vorfindet. Der Hafen liegt nicht direkt in der Nähe der Stadt, aber per Shuttle geht es zum Hafenausgang und von dort dauert es keine zehn Gehminuten bis ins überschaubare Zeebrügge. Dank der kurzen Distanzen sind Städte wie Brüssel, Antwerpen, Blankenberge, Brügge oder Gent quasi um die Ecke. Zeebrügge selber ist eher familiär und begeistert durch die malerische Lage an der Nordsee samt der Nähe zur Mutterstadt Brügge. Die eigentlichen Attraktionen von Zeebrügge sind der Hafen und der Strand. Sehenswert ist das im Hafen liegende, russische U-Boot und das Museum Seafront in den ehemaligen Fischhallen an der Vismijnstraat. Erholung findet man am weißen Sandstrand südlich des Seehafens.

Cherbourg-Octeville (Frankreich)

6. Tag | Ankunft 10:00 Uhr | Abfahrt 20:00 Uhr

Seetag

7. Tag

La Coruña (Spanien)

8. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 20:00 Uhr

In La Coruna zum ältesten Leuchtturm der Welt - Der Herkulesturm in La Coruna ist nicht nur der älteste Leuchtturm der Welt, sondern auch das Wahrzeichen der Hafenstadt an der nordwestlichen Küste Spaniens. Vom Hafen sind es zwei Kilometer bis zum Leuchtturm und von der Plattform hat man einen sehr schönen Blick auf den Atlantik. Auf dem Weg dorthin befinden sich die sehenswerten Galeriehäuser und das Castillo de San Anton, eine Festung aus dem 16. Jahrhundert, in dem heute das archäologische Museum seinen Platz hat. Das Kunstmuseum Museo de Belas Artes da Coruña in der Rúa Zalaeta zeigt Gemälde aus dem 16. bis 20. Jahrhundert sowie Keramiken von Goya. Vom Liegeplatz sind es 1.000 Meter bis zur Festung San Carlos, innerhalb dessen Mauern ist der Garten Jardín de San Carlos, ein historisches Kulturdenkmal. Direkt gegenüber an der Plaza de Carlos I findet man das regionale Militärmuseum und für eine kühle Abwechslung sorgen die Strände Orzán und Riazor unterhalb der Promenade.

Seetag

9. Tag

Lissabon (Portugal)

10. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 16:00 Uhr

Mit der Straßenbahn vorbei an Lissabons Highlights - Der Hafen von Portugals Hauptstadt Lissabon ist kein normaler Hafen, denn er liegt nicht am Meer, sondern am Fluss Rio Tejo, nah zur Innenstadt. Durch die Altstadt rollt mit historischen Wagen die Straßenbahnlinie 28 vorbei an Highlights wie der Kathedrale Sé Patriacak, der Basilica de Estrela und dem Jardin de Estrela. Die Strecke der Linie 28 ist speziell, weil sie bei einer 13,5 prozentigen Steigung von der Unterstadt bis zum Lago da Garca fährt. Über den Fluss Tejo führt die drittlängste Hängebrücke der Welt, die Ponte 25 de Abril, heiß begehrtes Fotomotiv. Ein beliebter Aussichtspunkt ist die Cristo Rei Statue nahe der Hängebrücke im Stadtteil Almada. Die 82 Meter hohe Statue braucht den Vergleich mit der Christusstatue in Rio nicht scheuen. Auf 110 Metern Höhe bietet die Festungsanlage Castelo de Sao Jorge auch einen wunderbaren Blick auf die Altstadt, in der der Elevador de Santa Justa, ein Aufzug mitten in der Innenstadt, zu den Top-Sehenswürdigkeiten zählt.

Cádiz (Spanien)

11. Tag | Ankunft 12:00 Uhr | Abfahrt 21:00 Uhr

Alt, älter, Cádiz - Die spanische Großstadt Cádiz gilt als die älteste Stadt Europas und verfügt über einen großen Hafen, der in unmittelbarer Nähe der Altstadt liegt. Kreuzfahrer, die sich zu Fuß durch Cádiz fortbewegen wollen, können dies problemlos bewerkstelligen, denn Cádiz eignet sich perfekt für Spaziergänge. Die vor 3.000 Jahren von den Phoeniziern gegründete Stadt ist mit ihren historischen Gebäuden, den wunderbaren Parks und den vielen Einkaufsmöglichkeiten sehr attraktiv. Empfehlenswert ist ein Gang durch die Straßen und Gärten der Altstadt, dabei sollte man der Versuchung erliegen, Kirchen, Klöster und andere Gebäude zu besuchen, beispielsweise den Torre Tavira, mit 45 Metern der höchste Punkt der Altstadt und damit erstklassiger Aussichtspunkt. Das römische Theater aus dem 1. Jahrhundert oder die archäologische Fundstelle Casa del Obispo lassen Geschichte lebendig werden. Wie in jeder anderen spanischen Stadt gehört der Besuch der Markthalle zur lukullischen Pflicht.

Malaga (Spanien)

12. Tag | Ankunft 09:00 Uhr | Abfahrt 19:00 Uhr

Málaga – Geburtsstadt von Picasso mit wunderschöner Altstadt - Die andalusische Metropole Málaga, sechstgrößte Stadt Spaniens und Geburtsstadt des berühmten Malers Pablo Picasso, verzückt die Besucher durch ihre wunderschöne Altstadt. Rund um die Kathedrale laden historische Gassen und schmucke Geschäfte zu einem ausgiebigen Bummel ein. Der Hafen von Málaga liegt sehr zentral, ist aber auch sehr weitläufig. Bis zur Plaza de la Marina, der zentrale Punkt Málagas, sind es zu Fuß gut zwei Kilometer. Das 70 Meter hohe Riesenrad Mirador Princess ist ein guter Orientierungspunkt. Daneben liegt der prächtige Parque de Málaga. Wenn man von der Hauptgeschäftsstraße Calle Marques de Larios links in die Calle Martines abbiegt, erreicht man die Markthalle. Zurück auf der Hauptstraße folgen rechts die Kathedrale, das Picasso-Museum und die maurischen Festungsanlagen Alcazaba und Gibralfaro. Das Geburtshaus Picassos sowie die Kapelle, in der der Künstler getauft wurde, liegen 500 Meter von der Plaza de la Marina entfernt.

Seetag

13. Tag

Palma de Mallorca (Spanien)

14. Tag | Ankunft 05:00 Uhr

Sightseeing auf Deutschlands Partyinsel - Mallorca ist zweifelsohne die Lieblingsinsel der Deutschen und hat wahrhaftig für Jedermann etwas zu bieten. Der Hafen der Hauptstadt Palma besticht durch eine einzigartige Symbiose aus Tradition und technischem Fortschritt. Zwischen der weltberühmten Kathedrale „La Seu“ und dem Tanztempel Tito’s locken typische Sehenswürdigkeiten, enge Gassen, orientalisch angehauchte Gebäude sowie tolle Restaurants und Bars. Mit der Buslinie 1 ist das Stadtzentrum von Palma de Mallorca für nur 1,50 Euro zu erreichen. Angekommen im Herzen der Metropole können Sie den Charme der Stadt aufsaugen. Anhänger der Partyszene kommen am berühmt-berüchtigten Ballermann voll auf ihre Kosten – ein deutsches Kulturgut, das man gesehen haben sollte.

Palma de Mallorca (Spanien)

15. Tag | Abfahrt 22:00 Uhr

Sightseeing auf Deutschlands Partyinsel - Mallorca ist zweifelsohne die Lieblingsinsel der Deutschen und hat wahrhaftig für Jedermann etwas zu bieten. Der Hafen der Hauptstadt Palma besticht durch eine einzigartige Symbiose aus Tradition und technischem Fortschritt. Zwischen der weltberühmten Kathedrale „La Seu“ und dem Tanztempel Tito’s locken typische Sehenswürdigkeiten, enge Gassen, orientalisch angehauchte Gebäude sowie tolle Restaurants und Bars. Mit der Buslinie 1 ist das Stadtzentrum von Palma de Mallorca für nur 1,50 Euro zu erreichen. Angekommen im Herzen der Metropole können Sie den Charme der Stadt aufsaugen. Anhänger der Partyszene kommen am berühmt-berüchtigten Ballermann voll auf ihre Kosten – ein deutsches Kulturgut, das man gesehen haben sollte.

Seetag

16. Tag

Cagliari (Italien)

17. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Hügeliges Cagliari verlangt Ausdauer - Im Süden von Sardinien liegt die Hafenstadt Cagliari, wirtschaftliches Zentrum der Insel und gesegnet mit dem wunderschönen Stadtstrand Poetto. Die Innenstadt lässt sich sehr gut zu Fuß erkunden, allerdings benötigt man dafür eine gewisse Ausdauer. Das historische Zentrum zieht sich vom Hafen hinauf bis zum Burgberg und der Weg dorthin ist sehr hügelig. Am Kopfende des Hafens verläuft die Via Roma, wo schöne Restaurants und edle Boutiquen zu finden sind. Gleich dahinter beginnt die Altstadt mit vielen architektonischen Highlights, wie beispielsweise die beiden Kirchen Basilica di San Saturno und die Basilica Unserer Lieben Frau von Bonaria. Herausragende Merkmale im Burgviertel Castello sind die beiden Verteidigungstürme Torre dell`Elefante und Torre di San Pancrazio. Von der Aussichtsterrasse Bastione San Remy am Südende des Castello kann man schöne Fotos machen. Hinter dem Burgviertel informiert das Museo Archeologico Nazionale über die Stadtgeschichte.

Seetag

18. Tag

Seetag

19. Tag

Heraklion (Griechenland)

20. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Löwenbrunnen markiert das Zentrum von Heraklion - Der Hafen von Heraklion, Hauptstadt der Insel Kreta, war einer der wichtigsten Häfen der Republik Venedig. Geschützt wurde das Hafengelände durch die Festung Koules, deren Denkmal aus dem 16. Jahrhundert den alten Hafen überragt. Über die Straße des 25. August erreicht man die etwas höher gelegene Altstadt. Die breite Fußgängerzone endet auf dem Platz Elefteriou Venezilou. Dort befindet sich der Brunnen Morozini, auch Löwenbrunnen genannt, der für die meisten Einheimischen als Zentrum der Stadt gilt. Die bekannte Kirche Agios Titos und die historische Stadtbücherei Vikelea findet man ebenfalls in der Altstadt. In der besagten Fußgängerzone steht auch < die Loggia, das schönste Gebäude der Stadt, in dem das Rathaus untergebracht ist. Das archäologische Museum, nur einige Minuten zu Fuß vom Zentrum entfernt, ist absolut sehenswert. Ferner sollte man das naturhistorische Museum und das Grab des bekanntesten Kreters, Nikos Kazantzakis, besuchen.

Seetag

21. Tag

Haifa (Israel)

22. Tag | Ankunft 06:00 Uhr | Abfahrt 22:00 Uhr

Treppenläufe an den steilen Hängen von Haifa - An der Ostküste des Mittelmeeres und den steilen Hängen des Karmelgebirges leben 270.000 Menschen in der israelischen Hafenstadt Haifa. Die „Stadt der 1.000 Treppen“ ist bedeutendster Seehafen, Industriestandort und Universitätsstadt – eine Stadt mit vielen Möglichkeiten. Natürlich bieten sich Ausflüge nach Nazareth, dem See Genezareth oder Jerusalem an, doch in Haifa wird es einem nicht langweilig. Die Deutsche Siedlung, ins Leben gerufen durch die Wanderbewegung deutscher Christen, bietet jede Menge Abwechslung. Vom Hafen geht es über eine Brücke zur leicht ansteigenden Ben Gurion Avenue. Hinter der Siedlung bahnen sich die 18 Terrassen der Bahai-Gärten ihren Weg den Hang hinauf. Oben angekommen, entdeckt man den Schrein des Bab. Auf den Höhen des Berges Karmel entlohnt der Ausblick von der Louis Promenade für die körperlichen Strapazen. Den Weg zur Promenade säumen der Zoo, ein Kloster, Hotels und das Museum für Japanische Kunst.

Suezkanal (Ägypten)

23. Tag | Ankunft 22:50 Uhr

Der Suezkanal – ein unvergessliches Erlebnis - Sage und schreibe 193 Kilometer misst der Suezkanal, die Verbindung zwischen dem Mittelmeer in Ägypten und dem Roten Meer . Eine Fahrt durch die Passage ist ein unvergessliches Erlebnis, das man bei einer Kreuzfahrt nicht verpassen sollte. Der Kanal wird im Norden von Port Said am Mittelmeer und im Süden von Suez am Roten Meer begrenzt. Der Hafen von Suez heißt Port Taufiq und ist einer der größten Häfen Ägyptens. Mit dem Bau des Suezkanals hat sich die Stadt Suez kolossal verändert. Die Einwohnerzahl verdoppelte sich durch die zahllosen Arbeiter binnen kürzester Zeit. Im Suez Museum kann man sich über die Geschichte der Stadt vom Pharaonenreich über den Bau des Suezkanals bis heute informieren. Der Aufenthalt in Suez eignet sich hervorragend für einen Ausflug in die ägyptische Stadt Kairo mit den Pyramiden von Gizeh südlich des Stadtzentrums oder die große Sphinx. Bei einem Rundgang über das Gelände erhält man Wissenswertes zum Bau der Pyramiden.

Suezkanal (Ägypten)

24. Tag | Abfahrt 15:00 Uhr

Der Suezkanal – ein unvergessliches Erlebnis - Sage und schreibe 193 Kilometer misst der Suezkanal, die Verbindung zwischen dem Mittelmeer in Ägypten und dem Roten Meer . Eine Fahrt durch die Passage ist ein unvergessliches Erlebnis, das man bei einer Kreuzfahrt nicht verpassen sollte. Der Kanal wird im Norden von Port Said am Mittelmeer und im Süden von Suez am Roten Meer begrenzt. Der Hafen von Suez heißt Port Taufiq und ist einer der größten Häfen Ägyptens. Mit dem Bau des Suezkanals hat sich die Stadt Suez kolossal verändert. Die Einwohnerzahl verdoppelte sich durch die zahllosen Arbeiter binnen kürzester Zeit. Im Suez Museum kann man sich über die Geschichte der Stadt vom Pharaonenreich über den Bau des Suezkanals bis heute informieren. Der Aufenthalt in Suez eignet sich hervorragend für einen Ausflug in die ägyptische Stadt Kairo mit den Pyramiden von Gizeh südlich des Stadtzentrums oder die große Sphinx. Bei einem Rundgang über das Gelände erhält man Wissenswertes zum Bau der Pyramiden.

Seetag

25. Tag

Seetag

26. Tag

Seetag

27. Tag

Seetag

28. Tag

Salala (Oman)

29. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 16:00 Uhr

Salalah begeistert durch Traumstrände und Weihrauch - Mit 200.000 Einwohnern ist Salalah die zweitgrößte Stadt des Omans und Hauptstadt der Provinz Dhofar. Der Hafen ist ein normaler Industriehafen und die Sehenswürdigkeiten übersichtlich, doch die Strände und Tauchmöglichkeiten sind ein absoluter Traum. Zudem ist Salalah bekannt für den besten Weihrauch der Welt. Vom Pier wird man zum Hafentor geshuttelt und von dort geht es weiter mit dem Taxi oder zu Fuß. Der Küstenstreifen ist unglaublich grün und überall stehen Palmen, Bananenplantagen und Papayabäume. Um etwas über die Stadtgeschichte oder die berühmte Weihrauchstraße zu erfahren, sollte man einen Blick auf die Überreste des antiken Weihrauchhafens Al-Baleed werfen. Das UNESCO-Weltkulturerbe beheimatet ein Museum und einen Archäologiepark. Auf der Suche nach typischen Souvenirs empfiehlt sich der Souk im historischen Stadtteil Al Hafah. Sehenswert, neben den Stränden, sind der Sultanspalast Al-Hisn und die Sultan-Qaboos-Moschee.

Seetag

30. Tag

Seetag

31. Tag

Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate)

32. Tag | Ankunft 08:00 Uhr

Mit silbernen Taxen zu den Highlights von Abu Dhabi - Al Mina heißt der Hafen der Wüstenmetropole Abu Dhabi und befindet sich am oberen rechten Rand der im persischen Golf gelegenen Halbinsel. Die Stadt mit ihren etwa 1,5 Millionen Menschen ist durch drei Brücken mit dem Festland verbunden und verfügt über einzelne Sehenswürdigkeiten, die allerdings ein paar Kilometer voneinander entfernt sind. Darum empfiehlt es sich, am Hafen eines der silbernen Taxen zu nehmen und sich für einen überschaubaren Preis überall hinbringen zu lassen. Zum Beispiel zur Marina Mall, dem größten Shoppingcenter von Abu Dhabi mit über 400 Geschäften. Gleich gegenüber ist das Emirates Palace Hotel, das der Herrscherfamilie gehört. Nicht zu übersehen ist der Etihad Tower mit den drei Türmen und toller Aussicht. Entlang der Küste verläuft die Corniche mit schönen Stränden und gleich dahinter ist das Stadtzentrum mit seiner faszinierenden Skyline. Im Süden der Hauptinsel liegt die Scheich-Zayid-Moschee, einer der wichtigsten Glanzpunkte der Stadt.

Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate)

33. Tag | Abfahrt 17:00 Uhr

Mit silbernen Taxen zu den Highlights von Abu Dhabi - Al Mina heißt der Hafen der Wüstenmetropole Abu Dhabi und befindet sich am oberen rechten Rand der im persischen Golf gelegenen Halbinsel. Die Stadt mit ihren etwa 1,5 Millionen Menschen ist durch drei Brücken mit dem Festland verbunden und verfügt über einzelne Sehenswürdigkeiten, die allerdings ein paar Kilometer voneinander entfernt sind. Darum empfiehlt es sich, am Hafen eines der silbernen Taxen zu nehmen und sich für einen überschaubaren Preis überall hinbringen zu lassen. Zum Beispiel zur Marina Mall, dem größten Shoppingcenter von Abu Dhabi mit über 400 Geschäften. Gleich gegenüber ist das Emirates Palace Hotel, das der Herrscherfamilie gehört. Nicht zu übersehen ist der Etihad Tower mit den drei Türmen und toller Aussicht. Entlang der Küste verläuft die Corniche mit schönen Stränden und gleich dahinter ist das Stadtzentrum mit seiner faszinierenden Skyline. Im Süden der Hauptinsel liegt die Scheich-Zayid-Moschee, einer der wichtigsten Glanzpunkte der Stadt.

Dubai (Vereinigte Arabische Emirate)

33. Tag | Ankunft 23:58 Uhr

Luxus pur und das höchste Bauwerk der Welt - Größer, ausgefallener und luxuriöser: Dubai ist eine Stadt voller Gegensätze. Beim Hafen Port Raschid, der verkehrsgünstig zur Innenstadt in der Nähe des Flughafens Mina Rashid liegt, trifft Moderne auf die Geschichte aus 1001 Nacht. Schon bei der Ankunft empfängt den Kreuzfahrer das erste Highlight: der wunderbare Palmgarten. In der Millionenmetropole gibt es zahlreiche Attraktionen. Das Luxushotel Burj al Arab ist das Wahrzeichen Dubais und gleicht einem Segel im Wind. Es wird überragt durch das Gebäude Burj Khalifa, das mit 828 Metern derzeit höchste Bauwerk der Welt. An der Rückseite des Wolkenkratzers sprudeln die Dubai Fontains – die weltweit größten Wasserspiele. Und in der Dubai Mall kann man das einzig in einem Einkaufszentrum befindliche Aquarium mit über 30.000 Seetieren weltweit bestaunen.

Dubai (Vereinigte Arabische Emirate)

34. Tag

Luxus pur und das höchste Bauwerk der Welt - Größer, ausgefallener und luxuriöser: Dubai ist eine Stadt voller Gegensätze. Beim Hafen Port Raschid, der verkehrsgünstig zur Innenstadt in der Nähe des Flughafens Mina Rashid liegt, trifft Moderne auf die Geschichte aus 1001 Nacht. Schon bei der Ankunft empfängt den Kreuzfahrer das erste Highlight: der wunderbare Palmgarten. In der Millionenmetropole gibt es zahlreiche Attraktionen. Das Luxushotel Burj al Arab ist das Wahrzeichen Dubais und gleicht einem Segel im Wind. Es wird überragt durch das Gebäude Burj Khalifa, das mit 828 Metern derzeit höchste Bauwerk der Welt. An der Rückseite des Wolkenkratzers sprudeln die Dubai Fontains – die weltweit größten Wasserspiele. Und in der Dubai Mall kann man das einzig in einem Einkaufszentrum befindliche Aquarium mit über 30.000 Seetieren weltweit bestaunen.

Dubai (Vereinigte Arabische Emirate)

35. Tag

Luxus pur und das höchste Bauwerk der Welt - Größer, ausgefallener und luxuriöser: Dubai ist eine Stadt voller Gegensätze. Beim Hafen Port Raschid, der verkehrsgünstig zur Innenstadt in der Nähe des Flughafens Mina Rashid liegt, trifft Moderne auf die Geschichte aus 1001 Nacht. Schon bei der Ankunft empfängt den Kreuzfahrer das erste Highlight: der wunderbare Palmgarten. In der Millionenmetropole gibt es zahlreiche Attraktionen. Das Luxushotel Burj al Arab ist das Wahrzeichen Dubais und gleicht einem Segel im Wind. Es wird überragt durch das Gebäude Burj Khalifa, das mit 828 Metern derzeit höchste Bauwerk der Welt. An der Rückseite des Wolkenkratzers sprudeln die Dubai Fontains – die weltweit größten Wasserspiele. Und in der Dubai Mall kann man das einzig in einem Einkaufszentrum befindliche Aquarium mit über 30.000 Seetieren weltweit bestaunen.

Dubai (Vereinigte Arabische Emirate)

36. Tag | Abfahrt 20:00 Uhr

Luxus pur und das höchste Bauwerk der Welt - Größer, ausgefallener und luxuriöser: Dubai ist eine Stadt voller Gegensätze. Beim Hafen Port Raschid, der verkehrsgünstig zur Innenstadt in der Nähe des Flughafens Mina Rashid liegt, trifft Moderne auf die Geschichte aus 1001 Nacht. Schon bei der Ankunft empfängt den Kreuzfahrer das erste Highlight: der wunderbare Palmgarten. In der Millionenmetropole gibt es zahlreiche Attraktionen. Das Luxushotel Burj al Arab ist das Wahrzeichen Dubais und gleicht einem Segel im Wind. Es wird überragt durch das Gebäude Burj Khalifa, das mit 828 Metern derzeit höchste Bauwerk der Welt. An der Rückseite des Wolkenkratzers sprudeln die Dubai Fontains – die weltweit größten Wasserspiele. Und in der Dubai Mall kann man das einzig in einem Einkaufszentrum befindliche Aquarium mit über 30.000 Seetieren weltweit bestaunen.

Doha (Katar)

37. Tag | Ankunft 09:30 Uhr | Abfahrt 19:30 Uhr

Doha – Kunstprodukt und Stadt der Superlative - Direkt am Golf von Persien liegt Doha, Hauptstadt von Katar und eine der wichtigsten Zentren der Golfregion. Die Stadt der Superlative wirkt wie ein Kunstprodukt und bietet Sehenswürdigkeiten jeglicher Art. Den Hafen kann man nur per Shuttle verlassen, der vom Doha Port in knapp 15 Minuten im Stadtinneren ist. In der Nähe des Hafens erstreckt sich die Uferpromenade, die Doha Corniche, an der man entlang spazieren und den Blick auf den Hafen oder die Skyline genießen kann. Von weitem sieht man an der Hafenpromenade die Al Fanar Moschee, das heimliche Wahrzeichen. Sportfans sollten sich die Aspire Academy anschauen, eines der größten Trainingszentren weltweit mit dem Aspire Tower, dem höchsten Wolkenkratzer Katars. Auf einer künstlichen Insel in der Westbay des Hafens liegt das Islamic Museum mit der größten Sammlung islamischer Kunst. Natürlich gibt es in der Umgebung des Hafens einen traditionellen Souk. Futuristisch wird es auf der Halbinsel The Pearl.

Manamah (Bahrain)

38. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 16:00 Uhr

Manama verblüfft mit Gegensätzen - Insgesamt 33 Inseln umfasst Bahrain im Persischen Golf. Kreuzfahrer ankern im Hafen Khalifa Bin Salman, der 20 Kilometer von der Hauptstadt Manama entfernt ist – eine Stadt voller Gegensätze. Bei der Einfahrt in den Hafen erstrahlen modernste Wolkenkratzer und auf der anderen Seite hat man die Möglichkeit, das kulturelle Erbe des Emirats kennenzulernen: Prähistorische Gräber aus der Zeit vor Christus und die typischen Märkte namens Souks. Formel 1-Freunde zieht es zum Bahrain International Circuit, während Kulturinteressierte die Al-Fateh-Moschee aufsuchen werden. Ebenfalls interessant sind das Bahrain-Fort, eine Kamelfarm oder die erste Ölquelle. Das Nationalmuseum gestattet einen Einblick in das Leben der Leute am Golf. Mit einer Länge von 25 Kilometern ist der King Fahd Causeway eine der längsten Brücken der Welt und verbindet Bahrain mit Saudi-Arabien – Aussichtsturm inklusive. Beeindruckend ist das 240 Meter hohe Bahrain World Trade Center.

Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate)

39. Tag | Ankunft 14:00 Uhr

Mit silbernen Taxen zu den Highlights von Abu Dhabi - Al Mina heißt der Hafen der Wüstenmetropole Abu Dhabi und befindet sich am oberen rechten Rand der im persischen Golf gelegenen Halbinsel. Die Stadt mit ihren etwa 1,5 Millionen Menschen ist durch drei Brücken mit dem Festland verbunden und verfügt über einzelne Sehenswürdigkeiten, die allerdings ein paar Kilometer voneinander entfernt sind. Darum empfiehlt es sich, am Hafen eines der silbernen Taxen zu nehmen und sich für einen überschaubaren Preis überall hinbringen zu lassen. Zum Beispiel zur Marina Mall, dem größten Shoppingcenter von Abu Dhabi mit über 400 Geschäften. Gleich gegenüber ist das Emirates Palace Hotel, das der Herrscherfamilie gehört. Nicht zu übersehen ist der Etihad Tower mit den drei Türmen und toller Aussicht. Entlang der Küste verläuft die Corniche mit schönen Stränden und gleich dahinter ist das Stadtzentrum mit seiner faszinierenden Skyline. Im Süden der Hauptinsel liegt die Scheich-Zayid-Moschee, einer der wichtigsten Glanzpunkte der Stadt.

Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate)

40. Tag

Mit silbernen Taxen zu den Highlights von Abu Dhabi - Al Mina heißt der Hafen der Wüstenmetropole Abu Dhabi und befindet sich am oberen rechten Rand der im persischen Golf gelegenen Halbinsel. Die Stadt mit ihren etwa 1,5 Millionen Menschen ist durch drei Brücken mit dem Festland verbunden und verfügt über einzelne Sehenswürdigkeiten, die allerdings ein paar Kilometer voneinander entfernt sind. Darum empfiehlt es sich, am Hafen eines der silbernen Taxen zu nehmen und sich für einen überschaubaren Preis überall hinbringen zu lassen. Zum Beispiel zur Marina Mall, dem größten Shoppingcenter von Abu Dhabi mit über 400 Geschäften. Gleich gegenüber ist das Emirates Palace Hotel, das der Herrscherfamilie gehört. Nicht zu übersehen ist der Etihad Tower mit den drei Türmen und toller Aussicht. Entlang der Küste verläuft die Corniche mit schönen Stränden und gleich dahinter ist das Stadtzentrum mit seiner faszinierenden Skyline. Im Süden der Hauptinsel liegt die Scheich-Zayid-Moschee, einer der wichtigsten Glanzpunkte der Stadt.

Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate)

41. Tag | Abfahrt 17:00 Uhr

Mit silbernen Taxen zu den Highlights von Abu Dhabi - Al Mina heißt der Hafen der Wüstenmetropole Abu Dhabi und befindet sich am oberen rechten Rand der im persischen Golf gelegenen Halbinsel. Die Stadt mit ihren etwa 1,5 Millionen Menschen ist durch drei Brücken mit dem Festland verbunden und verfügt über einzelne Sehenswürdigkeiten, die allerdings ein paar Kilometer voneinander entfernt sind. Darum empfiehlt es sich, am Hafen eines der silbernen Taxen zu nehmen und sich für einen überschaubaren Preis überall hinbringen zu lassen. Zum Beispiel zur Marina Mall, dem größten Shoppingcenter von Abu Dhabi mit über 400 Geschäften. Gleich gegenüber ist das Emirates Palace Hotel, das der Herrscherfamilie gehört. Nicht zu übersehen ist der Etihad Tower mit den drei Türmen und toller Aussicht. Entlang der Küste verläuft die Corniche mit schönen Stränden und gleich dahinter ist das Stadtzentrum mit seiner faszinierenden Skyline. Im Süden der Hauptinsel liegt die Scheich-Zayid-Moschee, einer der wichtigsten Glanzpunkte der Stadt.

Dubai (Vereinigte Arabische Emirate)

42. Tag | Ankunft 00:01 Uhr

Luxus pur und das höchste Bauwerk der Welt - Größer, ausgefallener und luxuriöser: Dubai ist eine Stadt voller Gegensätze. Beim Hafen Port Raschid, der verkehrsgünstig zur Innenstadt in der Nähe des Flughafens Mina Rashid liegt, trifft Moderne auf die Geschichte aus 1001 Nacht. Schon bei der Ankunft empfängt den Kreuzfahrer das erste Highlight: der wunderbare Palmgarten. In der Millionenmetropole gibt es zahlreiche Attraktionen. Das Luxushotel Burj al Arab ist das Wahrzeichen Dubais und gleicht einem Segel im Wind. Es wird überragt durch das Gebäude Burj Khalifa, das mit 828 Metern derzeit höchste Bauwerk der Welt. An der Rückseite des Wolkenkratzers sprudeln die Dubai Fontains – die weltweit größten Wasserspiele. Und in der Dubai Mall kann man das einzig in einem Einkaufszentrum befindliche Aquarium mit über 30.000 Seetieren weltweit bestaunen.
© 2020 - Urlaubsexperte.de GmbH & Co KG.
Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. Bilder oder Texte unerlaubt kopiert), macht sich gem. §§ 106 ff UrhG strafbar, wird zudem kostenpflichtig abgemahnt und muss Schadensersatz leisten (§ 97 UrhG).

Hinweise

Eingeschlossene Leistungen:
  • Abreise bis Deutschland (Flughafen je nach Verfügbarkeit, teilweise mit Zuschlag), Transfers
  • Kreuzfahrt in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Vollpension an Bord (Spezialitätenrestaurants gegen Aufpreis)
  • Tischgetränke zu den Hauptmahlzeiten in den Buffet Restaurants (Tischwein, Bier, Softdrinks)
  • Benutzung der freien Bordeinrichtungen
  • Unterhaltungsprogramm und Veranstaltungen an Bord
  • Deutsche Reiseleitung
  • Kinderbetreuung von 3-11 Jahre (12-17 Jahre nur während der deutschen Schulferien)
  • Trinkgelder an Bord
Nicht eingeschlossene Leistungen:
  • Anreise, Transfers
  • Persönliche Ausgaben, wie z.B. Landausflüge, Wellness
  • Getränke ( außer bei AIDA PREMIUM All-Inclusive, AIDA PAUSCHAL All-Inclusive)

Alle Angaben ohne Gewähr. Angebot vorbehaltlich Verfügbarkeit. Zwischenverkauf und Routenänderungen vorbehalten. (Letzte Aktualisierung: 26.09.2020 01:00)


Wir freuen uns auf Ihren Anruf
Wir freuen uns
auf Ihren Anruf!

0211 - 88 24 96 22

Mo.-Fr. 8:00-21:00 Uhr
Sa. 10-15 | So. 11-17 Rückrufservice

Schnellsuche