Transreise 2024 - AIDAbella - Weltenbummler von Shanghai nach Dubai Weltenbummler von Shanghai nach Dubai
Angebots-Codierung: CSP9209

Reisezeitraum

März 2024

Reisedauer

36 Nächte ab Shanghai bis Dubai

Schiff

AIDAbella

Route

Weltenbummler von Shanghai nach Dubai

An- & Abreise

Inklusive Flug & allen Transfers

Highlight

Inkl. Frühbucher-Ermäßigung

Termine & Preise

Datum, Schiff & Route Innen Meerblick Balkon Suite  
11.03.2024
AIDAbella
36 Nächte inkl. Flug
Weltenbummler von Shanghai nach Dubai
ab

€ 3.920,-

PREMIUM
ab

€ 5.310,-

PREMIUM
ausgebucht ausgebucht zur
Buchung

PREMIUM:
AIDA PREMIUM Preis bei 2er-Belegung, inkl. An- und Abreisepaket (Flughafen je nach Verfügbarkeit, teilweise mit Zuschlag), limitiertes Kontingent. Es gilt der aktuelle AIDA Katalog inklusive der Reisebestimmungen.
 

Live Beratung

Persönlich durch Ihren AIDA Spezialisten!

Zur persönlichen
Live-Beratung

Sie haben noch Fragen oder möchten lieber telefonisch buchen?

Direkt & Persönlich

+49 (0)211 - 88 24 96 22 | info@urlaubsexperte.de

Rückrufservice Kontaktformular Preiswächter Newsletterservice

Weltenbummler von Shanghai nach Dubai

Tag 1 Shanghai
China
- -
Tag 2 Shanghai
China
- 18:00 Uhr
Tag 3
Seetag
- -
Tag 4 Nagasaki
Japan
07:00 Uhr 17:00 Uhr
Tag 5
Seetag
- -
Tag 6 Tokyo
Japan
10:00 Uhr 21:00 Uhr
Tag 7
Seetag
- -
Tag 8 Kochi
Japan
08:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 9
Seetag
- -
Tag 10 Naha
Japan
08:00 Uhr 17:00 Uhr
Tag 11 Ishigaki
Japan
09:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 12 Keelung
Taiwan
07:00 Uhr 17:00 Uhr
Tag 13 Kaohsiung
Taiwan
10:00 Uhr 19:00 Uhr
Tag 14 Hongkong
China
18:00 Uhr -
Tag 15 Hongkong
China
- 19:00 Uhr
Tag 16
Seetag
- -
Tag 17 Da Nang
Vietnam
08:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 18
Seetag
- -
Tag 19 Phú My
Vietnam
08:00 Uhr 20:00 Uhr
Tag 20
Seetag
- -
Tag 21 Singapur
Singapur
14:00 Uhr -
Tag 22 Singapur
Singapur
- -
Tag 23 Singapur
Singapur
- 17:00 Uhr
Tag 24 Port Klang
Malaysia
08:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 25 Pulau Langkawi
Malaysia
09:00 Uhr 19:00 Uhr
Tag 26
Seetag
- -
Tag 27
Seetag
- -
Tag 28
Seetag
- -
Tag 29 Malé
Malediven
08:00 Uhr -
Tag 30 Malé
Malediven
- 18:00 Uhr
Tag 31
Seetag
- -
Tag 32
Seetag
- -
Tag 33
Seetag
- -
Tag 34 Maskat
Oman
08:00 Uhr 19:00 Uhr
Tag 35 al-Chasab
Oman
10:00 Uhr 19:00 Uhr
Tag 36 Dubai
Vereinigte Arabische Emirate
08:00 Uhr -
Tag 37 Dubai
Vereinigte Arabische Emirate
- -


Routenbild vergrößern

Weltenbummler von Shanghai nach Dubai

36 Nächte ab Shanghai bis Dubai

Shanghai (China)

1. Tag

Shanghai – eine Stadt zwischen Wolkenkratzern und Kolonialbauten - Der Hafen von Shanghai ist mit seinen 125 Piers beeindruckend. Vom International Cruise Terminal fahren Shuttlebusse innerhalb kurzer Zeit ins Zentrum der Stadt. In der größten Metropole in China verbinden sich, entlang des Flusses Huangpu, Wolkenkratzer mit britischen Kolonialbauten, alten Tempeln und Traditionen. Die erneuerte Uferpromenade The Bund ist das Wahrzeichen Shanghais und verbindet zwei Welten miteinander: die historische Seite Puxi und die neue Seite Pudong. In der Altstadt reihen sich Altbauten und traditionell angelehnte Neubauten aneinander. Am meisten fotografiert wird das Teehaus Hu Xin Ting auf einem kleinen See, das über eine Zickzackbrücke zu erreichen ist. Der bekannteste Stadtteil ist der Lujiazui District auf der östlichen Seite des Huangpu. Hohe Bürotürme und das zweithöchste Gebäude in Shanghai, das World Financial Center, sind dort zu bestaunen. Gute Aussicht versprechen auch der Shanghai Tower sowie der Oriental Pearl Tower.

Shanghai (China)

2. Tag | Abfahrt 18:00 Uhr

Shanghai – eine Stadt zwischen Wolkenkratzern und Kolonialbauten - Der Hafen von Shanghai ist mit seinen 125 Piers beeindruckend. Vom International Cruise Terminal fahren Shuttlebusse innerhalb kurzer Zeit ins Zentrum der Stadt. In der größten Metropole in China verbinden sich, entlang des Flusses Huangpu, Wolkenkratzer mit britischen Kolonialbauten, alten Tempeln und Traditionen. Die erneuerte Uferpromenade The Bund ist das Wahrzeichen Shanghais und verbindet zwei Welten miteinander: die historische Seite Puxi und die neue Seite Pudong. In der Altstadt reihen sich Altbauten und traditionell angelehnte Neubauten aneinander. Am meisten fotografiert wird das Teehaus Hu Xin Ting auf einem kleinen See, das über eine Zickzackbrücke zu erreichen ist. Der bekannteste Stadtteil ist der Lujiazui District auf der östlichen Seite des Huangpu. Hohe Bürotürme und das zweithöchste Gebäude in Shanghai, das World Financial Center, sind dort zu bestaunen. Gute Aussicht versprechen auch der Shanghai Tower sowie der Oriental Pearl Tower.

Seetag

3. Tag

Nagasaki (Japan)

4. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 17:00 Uhr

Seetag

5. Tag

Tokyo (Japan)

6. Tag | Ankunft 10:00 Uhr | Abfahrt 21:00 Uhr

Seetag

7. Tag

Kochi (Japan)

8. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Seetag

9. Tag

Naha (Japan)

10. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 17:00 Uhr

Ishigaki (Japan)

11. Tag | Ankunft 09:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Per Tenderboot auf Ishigaki Island - Ganz im Süden von Japan geht es auf Ishigaki Island, der größten Insel der Yaeyama Islands, recht gemütlich zu. Per Tenderbooten erreicht man den Hafen von Ishigaki, in deren City sich der Besuch des Yaeyama Museums lohnt. In dem südlichsten Museum Japans erzählen Alltagsgegenstände aus vergangenen Zeiten viel über die Geschichte der Inselgruppe. Nicht weit entfernt kann man sich in schönen Geschäften vor der Rückkehr aufs Schiff mit diversen Andenken eindecken. Unweit des Stadtzentrums steht der buddhistische Tempel Tōrin-ji, der älteste Tempel der Yaeyama-Inseln und gleich nebenan befindet sich der Shintō-Schrein. Auch die nahegelegene Samurai-Villa Miyara Dunchi ist sehenswert. Ein Blick durchs Fenster und ein Spaziergang im Garten ist hier erlaubt. Rund fünf Kilometer westlich der Stadt kommt man von der Ringstraße über eine lange Treppe zum Tempel Kannon-do. Oben angekommen, wird man belohnt mit einer traumhaften Aussicht über die Insel.

Keelung (Taiwan)

12. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 17:00 Uhr

Keelung verbindet Tradition und Moderne - Im Nordosten der Insel Taiwan im Ostchinesischen Meer liegt die Hafenstadt Keelung, zweitgrößter Hafen von Taiwan und gleichzeitig das Tor zur Metropole Taipeh. Kreuzfahrer legen zentrumsnah am Cruise Terminal an. Bevor man sich auf den Weg in die Stadtmitte macht, lohnt sich eine Besichtigung des Hafens. In der Nähe der Hafenanlage findet man die sehr gut erhaltene Ershawan Festung aus dem 19. Jahrhundert. Das imposante Eingangstor sowie die originalen Kanonen, die immer noch in Angriffsstellung stehen, bilden ein hübsches Fotomotiv. Auch den Blick von dort über den gesamten Hafen sollte man fotografisch festhalten. Weitere Festungsanlagen: das Dawulun Fort im Westen, das Gongzi Liao Fort im Nordosten oder das Shiquiling Fort im Süden. Nordwestlich vom Hafen erreicht man nach einem Spaziergang ein buddhistisches Heiligtum, wo ein Schrein in den Berg geschlagen wurde. Wahrzeichen der Stadt ist der Chung-Cheng-Park mit der 25 Meter hohen Statue.

Kaohsiung (Taiwan)

13. Tag | Ankunft 10:00 Uhr | Abfahrt 19:00 Uhr

Kaohsiung bietet kulturelle Vielfalt oder Entspannung - Der Hafen von Kaohsiung ist der größte Hafen Taiwans und die ersten Sehenswürdigkeiten wie das Kunstzentrum Pier 2 , das Exhibition Center oder das Eisenbahnmuseum sind gleich um die Ecke. In der asiatischen Metropole wechseln sich kulturelle Vielfalt und Entspannung in den buddhistischen Klöstern und Tempeln ab. Ein Ausflug zum Lotus See mit den Tiger- und Drachen-Pagode n sowie vielen farbenfrohen Statuen gehört zum Pflichtprogramm. Im Kaohsiung History Museum kann man sich über die Geschichte der Stadt und der Insel Taiwan informieren. Nördlich der Innenstadt wird man vom wunderschönen, buddhistischen Fo Guang Shan-Kloster mit einer 40 Meter hohen Buddha-Statue verzaubert. Die beste Aussicht bietet der Wolkenkratzer 85 Sky Tower mit einer Höhe von 375 Metern . In der Nähe findet man einige, schöne Shopping-Center der Stadt, unter anderem die Dream Mall, auf deren Dach ein Riesenrad thront. Empfehlenswert : ein Exkurs über den Liuhe-Nachtmarkt .

Hongkong (China)

14. Tag | Ankunft 18:00 Uhr

Hong Kong - Weltmetropole mit Wolkenkratzern - Der Kreuzfahrthafen Victoria Harbour in Hong Kong gilt als einer der schönsten Kreuzfahrthäfen der Welt. Traditionelle, asiatische Boote und dicke Pötte sind dort zu bestaunen. Hong Kong liegt im Süden von China und ist eine Weltmetropole mit vielen Wolkenkratzernvon denen sich einige in Hafennähe befinden. Das Nachtleben mit seinen Restaurants, Discos und Karaoke-Bars ist bunt und vielfältig. Highlight ist die Symphony of Lights, eine Licht- und Lasershow auf den Gebäuden rund um den Hafen. Tagsüber kann man die Seele in den ruhigen Parks wie Hong Kong Park, Zoologisch-Botanischer Garten sowie Victoria Park baumeln lassen. Der Victoria Peak ist mit seinen 552 Metern der bekannteste Berg der Stadt und wegen seines Ausblicks ein Muss. Dies gilt auch für die größte überdachte Rolltreppe im Freien, der Central Mid-Levels Escalator mit einer Länge von 800 Metern. Für eine Ruhepause eignet sich der Man Mo Tempel, Hong Kongs älteste Tempelanlage von 1847.

Hongkong (China)

15. Tag | Abfahrt 19:00 Uhr

Hong Kong - Weltmetropole mit Wolkenkratzern - Der Kreuzfahrthafen Victoria Harbour in Hong Kong gilt als einer der schönsten Kreuzfahrthäfen der Welt. Traditionelle, asiatische Boote und dicke Pötte sind dort zu bestaunen. Hong Kong liegt im Süden von China und ist eine Weltmetropole mit vielen Wolkenkratzernvon denen sich einige in Hafennähe befinden. Das Nachtleben mit seinen Restaurants, Discos und Karaoke-Bars ist bunt und vielfältig. Highlight ist die Symphony of Lights, eine Licht- und Lasershow auf den Gebäuden rund um den Hafen. Tagsüber kann man die Seele in den ruhigen Parks wie Hong Kong Park, Zoologisch-Botanischer Garten sowie Victoria Park baumeln lassen. Der Victoria Peak ist mit seinen 552 Metern der bekannteste Berg der Stadt und wegen seines Ausblicks ein Muss. Dies gilt auch für die größte überdachte Rolltreppe im Freien, der Central Mid-Levels Escalator mit einer Länge von 800 Metern. Für eine Ruhepause eignet sich der Man Mo Tempel, Hong Kongs älteste Tempelanlage von 1847.

Seetag

16. Tag

Da Nang (Vietnam)

17. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Cham-Kunst beeinflusst Da Nang - Da Nang ist die drittgrößte Stadt Vietnams und die Hafenstadt an der Mündung des Han River dient Kreuzfahrern als Ausgangspunkt für Ausflüge zu den Weltkulturerbestätten der Region. Doch auch Da Nang selber ist gut besucht, nicht zuletzt wegen der vielen Sehenswürdigkeiten. Insbesondere das weltweit größte Cham-Museum mit über 300 Skulpturen aus Sandstein und Terrakotta begeistert seine Besucher. Zudem verfügt Da Nang über zahlreiche Tempel und Pagoden. Schöne Kathedralen sind rund um die Innenstadt zu finden, in der die „Hahnenkirche“ durch ihre rosarote Farbe sofort ins Auge fällt. Ein Stück weiter in westlicher Richtung steht der Cao Dai Tempel, zweitgrößter nach dem Tay Ninh. Ganz in der Nähe des Cham-Museums befinden sich fußläufig drei weitere Pagoden. Da Nang ist aber auch bekannt für seinen parallel zur Stadt verlaufenden Sandstrand. In Richtung Hoi An stechen die Marmorberge hervor und Highlight in den Ba Na Hills ist die vorstehende Golden Bridge.

Seetag

18. Tag

Phú My (Vietnam)

19. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 20:00 Uhr

Französisch angehauchtes Ho Chi Minh City - Der Hafen von Phu My am südchinesischen Meer ist Anlaufpunkt für Schiffe aller Art und gleichzeitig das Tor zur rund 60 Kilometer entfernten Metropole Ho Chi Minh City, ehemals Saigon. Vom Hafen ins Zentrum sind es fünf Kilometer. Eine 28 Meter hohe Jesus-Statue, der Leuchtturm Vung Tau und der Thang Tam-Tempel zählen zu den Sehenswürdigkeiten von Phu My. Französisches Flair besitzt Ho Chi Minh City, die größte Stadt Vietnams. Im District 1 erinnern viele Gebäude, wie die Kathedrale Notre Dame, das Hauptpostamt oder das Opernhaus, an die Zeit der französischen Kolonialzeit. Ein beliebtes Fotomotiv ist das Rathaus mit der mächtigen Statue von „Onkel Ho“, dem Staatsgründer und Namensgeber der Stadt. Bei einer City-Tour sollte man sich den ehemaligen Präsidentenpalast nicht entgehen lassen. Ein Bummel über die Edelmeile Dong Khoi zur Uferpromenade am Saigon River und zum Bitexco Financial Tower sowie ein Abstecher zum Ben-Thanh-Markt sind Pflicht.

Seetag

20. Tag

Singapur (Singapur)

21. Tag | Ankunft 14:00 Uhr

Singapur - Insel- und Stadtstaat der Superlative - Flächenmäßig ist Singapur der kleinste Staat Südostasiens, doch die Löwenstadt gilt als einer der reichsten und meistbesuchten Metropolen der Welt, ein Insel- und Stadtstaat der Superlative. Schon vom Marina Bay Cruise Centre im Kreuzfahrthafen erblickt man zwei neue Attraktionen: das Hotel Marina Bay Sands und den Gardens by the Bay, beides gleich um die Ecke und zu Fuß erreichbar. Drei 55-stöckige Hoteltürme bestimmen die komplette Skyline der Stadt und tragen auf 191 Metern einen Dachgarten, der einen spektakulären Blick verspricht, Luxus-Shopping-Mall ist im Hotel inkludiert. Hauptattraktion ist der Sky Park, der wie ein Surfbrett aus dem Nordturm des Hotels hinausschießt. Der Gardens by the Bay, ein künstlich angelegter Park im zentralen Singapur, erstreckt sich auf einer Fläche von 101 Hektar. Nur einen Steinwurf entfernt hinter der Brücke steht der Singapore Flyer, das zweithöchste Riesenrad der Welt. Sehenswert: der Merlion Park samt Skulptur – das Wahrzeichen.

Singapur (Singapur)

22. Tag

Singapur - Insel- und Stadtstaat der Superlative - Flächenmäßig ist Singapur der kleinste Staat Südostasiens, doch die Löwenstadt gilt als einer der reichsten und meistbesuchten Metropolen der Welt, ein Insel- und Stadtstaat der Superlative. Schon vom Marina Bay Cruise Centre im Kreuzfahrthafen erblickt man zwei neue Attraktionen: das Hotel Marina Bay Sands und den Gardens by the Bay, beides gleich um die Ecke und zu Fuß erreichbar. Drei 55-stöckige Hoteltürme bestimmen die komplette Skyline der Stadt und tragen auf 191 Metern einen Dachgarten, der einen spektakulären Blick verspricht, Luxus-Shopping-Mall ist im Hotel inkludiert. Hauptattraktion ist der Sky Park, der wie ein Surfbrett aus dem Nordturm des Hotels hinausschießt. Der Gardens by the Bay, ein künstlich angelegter Park im zentralen Singapur, erstreckt sich auf einer Fläche von 101 Hektar. Nur einen Steinwurf entfernt hinter der Brücke steht der Singapore Flyer, das zweithöchste Riesenrad der Welt. Sehenswert: der Merlion Park samt Skulptur – das Wahrzeichen.

Singapur (Singapur)

23. Tag | Abfahrt 17:00 Uhr

Singapur - Insel- und Stadtstaat der Superlative - Flächenmäßig ist Singapur der kleinste Staat Südostasiens, doch die Löwenstadt gilt als einer der reichsten und meistbesuchten Metropolen der Welt, ein Insel- und Stadtstaat der Superlative. Schon vom Marina Bay Cruise Centre im Kreuzfahrthafen erblickt man zwei neue Attraktionen: das Hotel Marina Bay Sands und den Gardens by the Bay, beides gleich um die Ecke und zu Fuß erreichbar. Drei 55-stöckige Hoteltürme bestimmen die komplette Skyline der Stadt und tragen auf 191 Metern einen Dachgarten, der einen spektakulären Blick verspricht, Luxus-Shopping-Mall ist im Hotel inkludiert. Hauptattraktion ist der Sky Park, der wie ein Surfbrett aus dem Nordturm des Hotels hinausschießt. Der Gardens by the Bay, ein künstlich angelegter Park im zentralen Singapur, erstreckt sich auf einer Fläche von 101 Hektar. Nur einen Steinwurf entfernt hinter der Brücke steht der Singapore Flyer, das zweithöchste Riesenrad der Welt. Sehenswert: der Merlion Park samt Skulptur – das Wahrzeichen.

Port Klang (Malaysia)

24. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Auf Tempeltour durch Port Klang - In der malaysischen Provinz Selangor, rund 60 Kilometer von Kuala Lumpur entfernt, liegt der Hafen Port Klang. Das beliebte Ziel bei Asien-Kreuzfahrten ist einer der bedeutendsten und größten Häfen Malaysias. Bei einem Landgang bietet sich naturgemäß ein Trip in die Metropole Kuala Lumpur an, doch auch in Port Klang gibt es ein paar Sehenswürdigkeiten. Gleich mehrere Tempel wie der Klang Kwan Imm, The Sri Nagara Thendayuthapani oder Sri Sundaraja Perumal, unweit von Little India, sollte man gesehen haben. Auch der Palast des Sultans von Selangor zählt zu den Wahrzeichen der Stadt. Natürlich verfügt Port Klang auch über ein Museum namens Sultan Abdul Aziz Royal Gallery und eine Kirche, die Church of Our Lady of Lourdes Klang. Für Fischfreunde empfiehlt sich der Gang zum Fluss des Ortes, wo einige gute chinesische Fischrestaurants zu finden sind. Eine gelungene Abwechslung zum Stadtrundgang oder der Tempeltour ermöglicht der örtliche Strand Teluk Gong.

Pulau Langkawi (Malaysia)

25. Tag | Ankunft 09:00 Uhr | Abfahrt 19:00 Uhr

Per Taxifahrt Langkawi erkunden - Im Südwesten der Insel Langkawi ankern Kreuzfahrtschiffe am Awana Pier, direkt neben dem Hotel Resort World Langkawi. Um den Hauptort Kuah oder die Sehenswürdigkeiten der Insel zu erkunden, eignet sich die Fahrt mit dem Taxi, oder man erholt sich einfach am nahegelegenen Strand Pantai Tengah. Im Fährhafen von Kuah steht das Wahrzeichen der Insel, ein zwölf Meter hoher rotbrauner Adler. Das touristische Zentrum befindet sich hingegen an der Westküste der Insel, rund um den Flughafen. Im Oriental Village, einem künstlich angelegten Dorf, startet beispielsweise die Seilbahn zum Gipfel des Mat Cincang. Bei der zwei Kilometer langen Fahrt schwebt man über den dunklen Regenwald. Nichts für Weicheier ist die 125 Meter lange Sky Bridge, die von einem Mast getragen wird und eine der längsten Fußgängerbrücken Asiens ist. Vom Oriental Village sollte man zu den Wasserfällen der Umgebung spazieren. Beim Durian Perangin ist eine erfrischende Dusche möglich.

Seetag

26. Tag

Seetag

27. Tag

Seetag

28. Tag

Malé (Malediven)

29. Tag | Ankunft 08:00 Uhr

Quirliges Malé als Kontrast zum Paradies - Weit draußen im Indischen Ozean, südwestlich von Sri Lanka und Indien, liegen die Malediven, eine Traumwelt aus weißen Sandstränden und luxuriösen Resorts mit der Haupt- und Hafenstadt Malé. Malé ist eine quirlige Stadt, in der es nicht so beschaulich zugeht wie auf den übrigen Inseln. Die Hauptinsel ist dicht besiedelt, aber es gibt auch Parks wie den Lonuziyaaraikolhu im Südosten oder den Sultan Park. Überstrahlt wird das Stadtbild durch die goldene Kuppel der Aasaari humanaja Miskiiy Moschee, deren Ursprünge auf den ersten Sultan der Malediven zurückgehen. Rund um den Hafen offerieren Händler auf den Märkten ein vielfältiges Angebot an frischen Erzeugnissen aus Indien und Asien sowie einige Mitbringsel für Zuhause. Die Straßen am Hafenbecken eignen sich für einen kleinen Bummel, bevor es zurück aufs Schiff geht. Im alten Hafen aus dem 17. Jahrhundert schaukeln traditionelle, bunte Schiffe im Wasser. Malé erstreckt sich auf sechs einzelne Bezirke.

Malé (Malediven)

30. Tag | Abfahrt 18:00 Uhr

Quirliges Malé als Kontrast zum Paradies - Weit draußen im Indischen Ozean, südwestlich von Sri Lanka und Indien, liegen die Malediven, eine Traumwelt aus weißen Sandstränden und luxuriösen Resorts mit der Haupt- und Hafenstadt Malé. Malé ist eine quirlige Stadt, in der es nicht so beschaulich zugeht wie auf den übrigen Inseln. Die Hauptinsel ist dicht besiedelt, aber es gibt auch Parks wie den Lonuziyaaraikolhu im Südosten oder den Sultan Park. Überstrahlt wird das Stadtbild durch die goldene Kuppel der Aasaari humanaja Miskiiy Moschee, deren Ursprünge auf den ersten Sultan der Malediven zurückgehen. Rund um den Hafen offerieren Händler auf den Märkten ein vielfältiges Angebot an frischen Erzeugnissen aus Indien und Asien sowie einige Mitbringsel für Zuhause. Die Straßen am Hafenbecken eignen sich für einen kleinen Bummel, bevor es zurück aufs Schiff geht. Im alten Hafen aus dem 17. Jahrhundert schaukeln traditionelle, bunte Schiffe im Wasser. Malé erstreckt sich auf sechs einzelne Bezirke.

Seetag

31. Tag

Seetag

32. Tag

Seetag

33. Tag

Maskat (Oman)

34. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 19:00 Uhr

Mondäne Metropole Muscat mit mächtiger Moschee - Muscat ist mit nur 30.000 Einwohnern die Hauptstadt des Sultanat Oman und zumeist der Höhepunkt jeder Kreuzfahrt. Der Hafen Port Sultan Qaboos liegt zehn Kilometer entfernt im angrenzenden Ort Muttrah. Östlich vom Hafen entdeckt man in Alt-Muscat den märchenhaften Sultanspalast , der allerdings nicht besichtigt werden kann. In Muscat befindet sich auch die große Sultan-Qaboos-Moschee , die größte Moschee im Oman. Die dynamische Hauptstadt präsentiert sich als gepflegte und stellenweise mondäne Metropole. Vom Hafenausgang kann man einen schönen Spaziergang entlang der Meerespromenade machen und nach wenigen hundert Metern erreicht man den Eingang zum bekannten Muttrah Souk mit unzähligen Verkaufsständen. Noch kürzer ist der Weg zum Bait al-Baranda Museum , wo man mehr von Land und Leuten erfährt. An der Küstenstraße lassen sich noch etliche der über 100-jährigen, mit Schnitzwerk verzierten Prachthäuser bestaunen.

al-Chasab (Oman)

35. Tag | Ankunft 10:00 Uhr | Abfahrt 19:00 Uhr

Moderne Oasenstadt Khasab an der Straße von Hormus - Im Government Musandam im Oman liegt an der Straße von Hormus die Stadt Khasab. Der kleine Ort ist nicht reich an Sehenswürdigkeiten, spektakulärer sind die Landschaften rundherum. Aufgrund der fjordähnlichen Buchten und der steilen Felswände wird Khasab als osmanisches Norwegen tituliert. Der Hafen ist neu und modern. Die Entfernung zur Stadt beträgt fünf Kilometer. Boots-Ausflüge in die Fjorde oder eine Delfinbeobachtung mit einer traditionellen Dhau bieten sich förmlich an. Das Dorf ist eine echte Oase, in der man unbesorgt einen Spaziergang machen und sich auf dem Markt mit köstlichen Leckereien eindecken kann. Auf einer Tour sollte der 2.087 Meter hohe Berg Jebel Harim nicht fehlen. Von Khasab führt eine Straße nach Tawi, wo laut Forschern der bedeutsame Wadi Qadah liegt. An den Felswänden sind Zeichnungen zu bestaunen, die mehr als 2.000 Jahre alt sein sollen. Die geschichtsträchtige Festung Khasab ist sehr reizvoll und der Ausblick einen Besuch wert.

Dubai (Vereinigte Arabische Emirate)

36. Tag | Ankunft 08:00 Uhr

Luxus pur und das höchste Bauwerk der Welt - Größer, ausgefallener und luxuriöser: Dubai ist eine Stadt voller Gegensätze. Beim Hafen Port Raschid, der verkehrsgünstig zur Innenstadt in der Nähe des Flughafens Mina Rashid liegt, trifft Moderne auf die Geschichte aus 1001 Nacht. Schon bei der Ankunft empfängt den Kreuzfahrer das erste Highlight: der wunderbare Palmgarten. In der Millionenmetropole gibt es zahlreiche Attraktionen. Das Luxushotel Burj al Arab ist das Wahrzeichen Dubais und gleicht einem Segel im Wind. Es wird überragt durch das Gebäude Burj Khalifa, das mit 828 Metern derzeit höchste Bauwerk der Welt. An der Rückseite des Wolkenkratzers sprudeln die Dubai Fontains – die weltweit größten Wasserspiele. Und in der Dubai Mall kann man das einzig in einem Einkaufszentrum befindliche Aquarium mit über 30.000 Seetieren weltweit bestaunen.

Dubai (Vereinigte Arabische Emirate)

37. Tag

Luxus pur und das höchste Bauwerk der Welt - Größer, ausgefallener und luxuriöser: Dubai ist eine Stadt voller Gegensätze. Beim Hafen Port Raschid, der verkehrsgünstig zur Innenstadt in der Nähe des Flughafens Mina Rashid liegt, trifft Moderne auf die Geschichte aus 1001 Nacht. Schon bei der Ankunft empfängt den Kreuzfahrer das erste Highlight: der wunderbare Palmgarten. In der Millionenmetropole gibt es zahlreiche Attraktionen. Das Luxushotel Burj al Arab ist das Wahrzeichen Dubais und gleicht einem Segel im Wind. Es wird überragt durch das Gebäude Burj Khalifa, das mit 828 Metern derzeit höchste Bauwerk der Welt. An der Rückseite des Wolkenkratzers sprudeln die Dubai Fontains – die weltweit größten Wasserspiele. Und in der Dubai Mall kann man das einzig in einem Einkaufszentrum befindliche Aquarium mit über 30.000 Seetieren weltweit bestaunen.
© 2022 - Urlaubsexperte.de GmbH & Co KG.
Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. Bilder oder Texte unerlaubt kopiert), macht sich gem. §§ 106 ff UrhG strafbar, wird zudem kostenpflichtig abgemahnt und muss Schadensersatz leisten (§ 97 UrhG).

Hinweise

Eingeschlossene Leistungen:
  • An- & Abreise (Flughafen je nach Verfügbarkeit, teilweise mit Zuschlag), Transfers
  • Kreuzfahrt in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Vollpension an Bord (Spezialitätenrestaurants gegen Aufpreis)
  • Tischgetränke zu den Hauptmahlzeiten in den Buffet Restaurants (Tischwein, Bier, Softdrinks)
  • Benutzung der freien Bordeinrichtungen
  • Unterhaltungsprogramm und Veranstaltungen an Bord
  • Deutsche Reiseleitung
  • Kinderbetreuung von 3-11 Jahre (12-17 Jahre nur während der deutschen Schulferien)
  • Trinkgelder an Bord
Nicht eingeschlossene Leistungen:
  • Persönliche Ausgaben, wie z.B. Landausflüge, Wellness
  • Sauna-Bereich
  • Getränke (außer bei AIDA PREMIUM All Inclusive, AIDA VARIO All Inclusive)
Immer der perfekte Tarif >> Hier finden Sie alle weiteren Infos zu den AIDA Preismodellen

Alle Angaben ohne Gewähr. Angebot vorbehaltlich Verfügbarkeit. Zwischenverkauf und Routenänderungen vorbehalten. (Letzte Aktualisierung: 01.07.2022 15:56)


clubschiff-profis.de
Michaela Rühl Yvonne de Alwis Antonia Claessen Christina Geisler Lisa-Marie Kroschwitz Jill Falk Madeline Meuter
Michaela Rühl

0211 - 88 24 96 22

Mo.-Fr. 8:00-21:00 Uhr
Sa. 10-15 | So. 11-17 Rückrufservice

Schnellsuche

Mein Schiff Sommer im Winter 2022/23